Nach der Saison ist vor der Saison

FC Bayern startet Vorbereitung nach Kurzurlaub

Montag, 20. Juli 2020 | 11:45 Uhr

Der Kurzurlaub ist schon wieder zu Ende. Nach einer 13-tägigen Verschnaufpause nimmt der FC Bayern am Montag die Vorbereitung auf die Fußball-Champions-League auf. Der deutsche Meister und Cupsieger rechnet sich auch in diesem Bewerb etwas aus. Das nächste Ziel sei “natürlich das Finale der Champions League”, hatte Trainer Hansi Flick bereits zwei Tage nach dem Pokal-Gewinn das Maß vorgegeben.

Bevor es aber überhaupt zur Endrunde vom 12. bis 23. August in Lissabon kommen kann, wartet auf die Münchner noch eine Achtelfinal-Aufgabe. Im Rückspiel muss gegen Chelsea in der heimischen Arena das Viertelfinal-Ticket gelöst werden. Nach dem 3:0 im Hinspiel sollte das für David Alaba und Co. aber kein großes Problem werden. Bezüglich des Verbleibs des Wieners in München über den August hinaus gibt es noch ein großes Fragezeichen, Alaba will derzeit keine Fragen zu einem möglichen Vereinswechsel beantworten.

Nach dem ersten Corona-Test steht am Dienstag das erste Cyber-Training, also eine Online-Einheit, an. Auch am Mittwoch wird so geübt, ehe vom 23. bis 25. Juli Kleingruppen-Training vorgesehen ist. Mannschaftstraining soll vom 26. Juli an stattfinden. Die drei Neuzugänge Leroy Sane (Manchester City), Tanguy Nianzou (Paris Saint-Germain) und Alexander Nübel (FC Schalke) trainieren in dieser Woche erstmals mit ihrer neuen Mannschaft. In der Champions League sind sie aber noch nicht mit dabei.

Die Bayern-Fans spekulieren in der Königsklasse schon über ein Viertelfinale gegen den FC Barcelona und Lionel Messi oder ein Halbfinale gegen Real Madrid oder Manchester City mit Ex-Coach Pep Guardiola. Doch erst einmal geht es gegen Chelsea. “Wir denken von Spiel zu Spiel, und damit sind wir in dieser Saison bislang sehr gut gefahren”, hatte Kapitän Manuel Neuer vor dem Urlaub gemeint.

Der prominente Neuzugang im Trainerstab wird auch bald in neuem Amt erwartet. Als neuer Co-Trainer ist der frühere Weltklassestürmer Miroslav Klose von diesem Sommer an im Flick-Team dabei. Laut “Kicker” wird Klose aber nicht mit zum Endrundenturnier nach Lissabon reisen. Der 42-Jährige, der die Ausbildung zum Fußball-Trainer absolviert, soll sich dann in München um die Neuzugänge und Talente kümmern.

Von: APA/dpa