Weißrote ziehen ohne Niederlage in die Nationale Endrunde ein

FCS: A-Jugend gewinnt auch letztes Spiel gegen Real Vicenza mit 3:1

Montag, 27. April 2015 | 09:27 Uhr

Bozen – Das Team von Giampaolo Morabito hatte den Sieg der Meisterschaft bereits vor drei Wochen fixiert und konnte sich daher unbeschwert ins letzte Spiel gegen Real Vicenza werfen. Der Erfolg stellte sich dann auch schon in der 13. Minute ein. Bertolini konnte nach einem Assist von Breschi den Ball am Torhüter vorbei sicher im gegnerischen Netz platzieren und seine Mannschaft 1:0 in Führung bringen.

Kurz nach der Halbzeitpause  machte sich Real Vicenza wieder stark bemerkbar. Ahiamadia brachte sich in eine gute Position und glich zum 1:1 aus. Das weckte bei den Weißroten erneut den Kampfeswillen und der eben erst eingewechselte Galassiti brachte in der 54. Minute den FCS wieder 2:1 in Führung. Dem folgte in der 58. Minute nach einem Konter sein Doppel zum 3:1 Endstand.

Die A-Jugend des FC Südtirol behält damit auch im letzten Spiel seine Weste sauber und gewinnt die Meisterschaft ohne Niederlage und beeindruckenden 64 Punkten. Neunzehn Siege und sieben Unentschieden sind die ausgezeichnete Bilanz dieser Meisterschaft.  
Für die Mannschaft steht nun die Teilnahme an der Nationalen Endrunde an.

REAL VICENZA – FC SÜDTIROL  1:3 (0:1)
Real Vicenza: Bascanella, Favaretto, Peruzzi (71. Camilleri), Goldin, Meneguzzo (41. Sinico), Derugna, Gemo (41. Ahiamadia), Pigato (61. Placido), Pegoraro (79. Freschi), Mezzina (71. Palma), Chajari (62. Paladino
Trainer: Nicola Zanini

FC Südtirol: Demetz Lukas (80. + 1 Pirelli), Menghin (73. Roberti), Emanuelli, Munerati, Hasa (51. Caliari), Carpi (53. Tratter), Demetz Philipp (47. Galassiti), Breschi, Tappeiner, Rinaldo, Bertolini (62. Dallago)
Trainer: Giampaolo Morabito

Schiedsrichter: Capovilla aus Verona
Tore: 13. Bertolini 0:1, 49. Ahiamadia 1:1, 54. Galassiti 1:2, 58. Galassiti 1:3

Von: ©mk

Bezirk: Bozen