Spielbeginn um 20.45 Uhr

FCS: Gegen Venedig das erste Heimspiel

Freitag, 19. August 2022 | 16:24 Uhr

Bozen – Die Serie B in Bozen, nun ist es endlich soweit. Nach dem Ligadebüt in Brescia steht für den FC Südtirol am Sonntag, 21. August das erste Heimspiel in der 2. Liga auf dem Programm. Im Rahmen des zweiten Spieltags trifft das Team von Coach Leandro Greco zuhause auf den FC Venedig – Spielbeginn um 20.45 Uhr.

Coach Leandro Greco, der auch im zweiten Meisterschaftsspiel an der Seitenlinie steht, muss gegen Venedig auf die verletzten Mattia Sprocati und Nicholas Siega verzichten. Das Aufgebot für die Partie wird am Samstag auf der offiziellen Homepage des FC Südtirol veröffentlicht.

Der Gegner

Der FC Venedig wurde im Jahr 1907 gegründet, musste im Laufe der überhundertjährigen Vereinsgeschichte aber mehrmals einen Neuanfang wagen. Der Club aus der prestigevollen Lagunenstadt nahm bislang an 20 Serie A-, 43 Serie B- und 23 Serie C-Meisterschaften teil. Das beste Resultat in der Vereinsgeschichte war der dritten Tabellenplatz in der Serie A 1941/42. Weitere bedeutende Erfolge waren der Gewinn des Italienpokals zu Zeiten von Ezio Loik und Valentino Mazzola (1941/42) sowie die Serie B-Titel der Jahre 1961 und 1966. Was die jüngste Vergangenheit anbelangt, meisterte Venedig im Frühsommer 2021 – nach insgesamt 19 Jahren – die Rückkehr ins italienische Fußballoberhaus. Das Team von Coach Paolo Zanetti beendete die Meisterschaft auf dem fünften Tabellenplatz und setzte sich anschließend im Playoff-Finale gegen Cittadella durch. Die letztjährige Serie A-Meisterschaft beendete Venedig auf dem 19. Tabellenplatz.

Venedigs Aufstiegscoach Paolo Zanetti wurde im Laufe der vergangenen Saison von Andrea Soncin ersetzt. Nach dem Abstieg in die Serie B setzte Präsident Duncan Niderauer auf den damaligen Trainer des FC Südtirol, Ivan Javorcic. Der 42-jährige Kroate führte die Weißroten in der vergangenen Saison – mit starken 90 Punkten – zum Serie C-Titel und somit erstmals in die zweiten Liga.

In der Meisterschaft

Am ersten Spieltag gab es für Venedig eine 2:1-Heimniederlage gegen Genoa. Johnsen (68‘) sorgte nach dem Führungstreffer von Portanova (37‘) für den zwischenzeitlichen Ausgleich, ehe Yeboah drei Minuten vor Schluss das goldene Tor erzielte. Venedigs Crnigoj traf in der 93. Minute zum Ausgleich, sein Treffer wurde aber wegen einer Abseitsposition aberkannt.

Der Schiedsrichter

Die Begegnung zwischen dem FC Südtirol und dem FC Venedig wird von Herrn Niccolò Baroni aus der Sektion Florenz geleitet. Assistiert wird der Unparteiische von Herrn Claudio Gualtieri (Asti) und Frau Tiziana Trasciatti (Foligno) sowie dem 4. Offiziellen Paride Tremolada (Monza). Als Video Assistant Referee ist Daniele Minelli im Einsatz (Luca Mondin sein Assistent).

Der 39-jährige Niccolò Baroni wurde im Jahr 2016 in die nationale Schiedsrichterkommission A-B befördert. Bislang leitete der aus Florenz stammende Referee 77 Serie B- und ein Serie A-Match. Was den FC Südtirol betrifft, gab es bis zu diesem Zeitpunkt erst eine einzige Begegnung: Giana Erminio – FC Südtirol 1:0 (20. Dezember 2014).

Das Match wird live auf Sky Sport (Kanal 253), Dazn und Helbiz Live übertragen.

ZWEITER SPIELTAG – 19.-20.-21. AUGUST
Freitag, 19. August
20.45 Uhr: Bari – Palermo
Samstag, 20. August
20.45 Uhr: Ascoli – Spal
20.45 Uhr: Genoa – Benevento
20.45 Uhr: Perugia – Parma
Sonntag, 21. August
20.45 Uhr: Cagliari – Cittadella
20.45 Uhr: Cosenza – Modena
20.45 Uhr: Frosinone – Brescia
20.45 Uhr: Pisa – Como
20.45 Uhr: FC Südtirol – Venezia
20.45 Uhr: Ternana – Reggina

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz