FCS-Jugendmannschaft tritt in Fußstapfen der ersten Mannschaft

FCS-Unter 17 ist Meister

Montag, 25. April 2022 | 19:50 Uhr

Bozen – Die Formation von Mister Hilmi siegt mit 5:2 bei Albinoleffe und sichert sich somit den Meistertitel in Kreis B – die Unter 15 verliert mit 1:2 gegen die Orobici und beendet die Saison auf Platz 5 – für die U16 geht es in den Play-Offs weiter, dort wartet Avellino

UNTER 17 | NATIONALE EBENE

Die nationale U17-Mannschaft des FC Südtirol siegt mit 5:2 (3:1) bei Albinoleffe und verteidigt somit die Tabellenführung von Kreis B. Durch den „Dreier“ in Cologno al Serio krönen sich die Weißroten unter der Leitung von Mister Mohamed „Momi“ Hilmi mit 46 Punkten aus 18 Spielen völlig verdient zum Meister – in der Bilanz stehen 15 Siege, ein Remis sowie zwei Niederlagen. Nur zwei Zähler dahinter folgt die US Pergolettese (welche in Mantua mit 1:0 gewinnen konnte) und mit deren sechs Distanz Padua (welches sich gegen Legnago mit 2:1 durchsetzen konnte). In der „Terra Orobica“ stellt der FCS durch Messner die Weichen früh auf Sieg (3.), ehe Barcella für die Gastgeber jäh ausgleichen kann (8.). Ein Doppelschlag von Rottensteiner (44.) und Buzi (45 + 1.) kurz vor dem Halbzeitpfiff bringt die Weißroten auf die Siegesstraße, Buzi schnürt nach dem Seitenwechsel gar seinen persönlichen Dreierpack (67., 89.). Dama kann zwischenzeitlich für Albinoleffe auf 4:2 verkürzen (68.).

ALBINOLEFFE – FC SÜDTIROL 2:5 (1:3)

ALBINOLEFFE: Taramelli, Camellini (47. Dama), Mapelli, Moretto (71. Beltrami), Franchini, Paganessi (59. Mandrini), Chriaco (59. Manenti), Lekaj (59. Scola), Di Carlo (71. Pelucchi), Ronzoni (47. Portolesi), Barcella

Auf der Ersatzbank: De Capitani, Capelli

Trainer: Massimiliano Maffioletti

FC SÜDTIROL: Dregan, Balde (70. Lantschner), Tschigg, Prosch, Rottensteiner, Celia (63. Konci), Loncini, Kofler, Messner, Padovani (63. Rabanser), Buzi

Auf der Ersatzbank: Malsiner, Manfredi, Arman, Mustchlechner, Giacomin Slemmer

Trainer: Mohamed Hilmi

TORE: 0:1 Messner (3.), 1:1 Barcella (8.), 1:2 Rottensteiner (44.), 1:3 und 1:4 Buzi (45 + 1., 67.), 2:4 Dama (68.), 2:5 Buzi (89.)

SCHIEDSRICHTER: Paolo Masper (Bergamo)

FCS

UNTER 15 | NATIONALE EBENE

Die nationale U15 von Mister Fabio Napoletani unterliegt Albinoleffe hingegen knapp mit 1:2 und beendet die Meisterschaft mit 24 Punkten auf den fünften Platz, hinter Mantua (41), Albinoleffe (40), Feralpisalò (39) und Padua (38) sowie vor der Triestina (23), Virtus Verona (20), Pergolettese (14), Trient (11) und Legnago (5). In der „Terra Orobica“ kann Pilara für die Weißroten nur verkürzen (56.), nachdem Farina (22.) und Riva (51.) einen Zwei-Tore-Vorsprung für die Gastgeber vorlegten.

ALBINOLEFFE – FC SÜDTIROL 2:1 (1:0)

ALBINOLEFFE: Bonfanti, Panza, Del Carro, Aquilini, Brambilla, Nespoli, Colleoni, Farina, Riva, Brambilla, Ceresoli.

Auf der Ersatzbank: Chiari, Forattini, Gatti, Valleri, Seye, Arici, Belli, Pellegrini, Lombardi

Trainer: Alfonso Esposito

FC SÜDTIROL: Arlanch, Volcan (55. Kofler), Paternoster, Borgognoni, Kabba (41. Ceschini), Brik, Guarise (55. Bajo), Lochner, Bacia (50. Pilara), Turini (60. Fumai), Mahlknecht

Auf der Ersatzbank: Wiedenhofer, Annan, Franchi, Del Pin

Trainer: Fabio Napoletani

TORE: 1:0 Farina (22.), 2:0 Riva (51.), 2:1 Pilara (56.)

UNTER 16 | SERIE C | NATIONALE EBENE

Die nationale U16-Formation (Serie C) des FC Südtirol, unter der Leitung von Giampaolo Morabito, beendete die Regular Season auf Rang 2, zwei Punkte hinter Padua, und wird nun die Play-Offs bestreiten. Dort wartet Avellino auf die Weißroten.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz