Federer braucht nach tränenreichem Abschied Zeit

Federer-Abschied in Basel wird verschoben

Dienstag, 11. Oktober 2022 | 13:19 Uhr

Einen Monat nach seinem emotionalen Karriereende wird sich Tennisstar Roger Federer noch nicht vor Schweizer Publikum daheim in Basel verabschieden. Die Ehrung des 41-Jährigen werde verschoben, teilten die Veranstalter des Turniers (ab 24. Oktober) mit. “Die Feier zu Hause in Basel wird eine ganz besondere Bedeutung haben und kommt für mich nun zu kurz nach London”, sagte Federer: “Ich habe so viele unglaubliche Erinnerungen daran, so viele Jahre zu Hause gespielt zu haben”.

Der 20-fache Grand-Slam-Turniersieger hatte Ende September beim Laver Cup in London seine Laufbahn mit vielen Emotionen beendet. Bei dem Teamevent verlor der Schweizer sein letztes offizielles Tennismatch im Doppel an der Seite des Spaniers Rafael Nadal. “Gerne hätten wir Rogers jahrelange Erfolgsserie an unserem Turnier gefeiert, verstehen aber, dass Roger nach dem wunderbaren Ende seiner Karriere mehr Zeit braucht”, sagte der Turnierdirektor von Basel, Roger Brennwald.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz