Polcanova freute sich über ihre zweite EM-Medaille

Fegerl/Polcanova holten bei Tischtennis-EM Mixed-Silber

Freitag, 21. September 2018 | 22:58 Uhr

Stefan Fegerl/Sofia Polcanova haben bei der Tischtennis-EM in Alicante das Mixed-Finale verloren, aber Silber für Österreich geholt. Sie unterlagen am Freitagabend den Deutschen Ruwen Filus/Han Ying in fünf Sätzen mit 2:3 (-7,9,-4,9,-8). Österreich hat damit schon im ersten Bewerb der Individual-Kontinental-Titelkämpfe zugeschlagen und hält nun bei insgesamt 36 EM-Medaillen.

Für Fegerl ist es die bereits fünfte EM-Medaille nach Gold im Team und Doppel 2015 sowie Bronze 2009 und 2011 im Team. Polcanova freute sich über ihre zweite EM-Medaille nach Team-Silber 2014.

Fegerl/Polcanova kämpften sich nach 1:2-Satzrückstand mit einem 11:9 in den fünften Satz und führten in diesem auch mit 4:3. Bis zum 6:6 hielt die ÖTTV-Equipe noch gut mit, doch dann zogen die Deutschen auf 10:6 davon und verwandelten den dritten Matchball. “Natürlich ist man nach einer knappen Finalniederlage ein wenig enttäuscht. Aber wir haben ein gutes Turnier gespielt und auch im Finale eine gute Leistung erbracht”, war Fegerl am Ende auch mit Silber glücklich.

Im Einzel haben nur Daniel Habesohn (4:2 gegen den Polen Marek Badowski) bzw. Sofia Polcanova (4:2 gegen Irina Ciobanu aus Rumänien) das Achtelfinale am Samstag erreicht. Für Stefan Fegerl bzw. Liu Jia und Amelie Solja war in der zweiten Runde Endstation.

Von: apa