Video-SR bestach bei WM durch noble Zurückhaltung

FIFA “extrem zufrieden” mit WM-Debüt des Videobeweises

Mittwoch, 20. Juni 2018 | 10:35 Uhr

Der Fußball-Weltverband hat ein positives Zwischenfazit über die Premiere des Videobeweises bei der WM in Russland gezogen. Die FIFA zeigte sich in einer Mitteilung am Mittwoch “extrem zufrieden mit dem Niveau der Schiedsrichter und der erfolgreichen Einführung des Systems der Video-Assistenten, die insgesamt sehr positiv aufgenommen” worden sei.

Der Weltverband erkenne aber an, dass es “weiterhin Diskussionen und geteilte Meinungen um bestimmte Entscheidungen geben” werde, hieß es. Bis inklusive Dienstag wurden bei der WM bereits vier Elfmeter nur durch die Intervention der Video-Assistenten gegeben. Das System sorgte aber auch schon mehrfach für Diskussionen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "FIFA “extrem zufrieden” mit WM-Debüt des Videobeweises"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
29 Tage 1 h

Einerseits gut, anderseits wird uns so die Argumentationsgrundlage für den Stammtisch entzogen: jetzt kann man nicht mehr dem Schiedsrichter für Fehlentscheidungen die Schuld geben…

Dublin
Dublin
Kinig
28 Tage 20 h

…beim Eishockey gibt’s des jo lang schun…

NixNutz
NixNutz
Superredner
29 Tage 8 Min

Extrem zufrieden? Und wiso greift di VAR nicht bei jedem beidarmigen klammern bei den Eckbällen ein? Erbärmlich… da müssten noch viel mehr elfmeter gegeben werden, dann hört de rangelei mal auf…

gwin
gwin
Grünschnabel
28 Tage 23 h

intressant ist es schon: es wird das spiel wirklich verändern. zugleicht wächst, finde ich, die möglichkeit der schiedsrichter ein spiel zu manipulieren.

wpDiscuz