Die erfolgreichen U16-Herren, v.l.n.r.: David Piccolruaz, Pietro Biagini, Matteo Manzoni, Filip Schenk

Filip Schenk ist Vize-Europameisterschaften bei den U16 im Bouldern

Montag, 27. Juli 2015 | 17:46 Uhr

L’Argentière-la-Bessée/Bozen – Mit ausgezeichneten Erfolgen ist Südtirols Kletterjugend von den Europameisterschaften in L’Argentière-la-Bessée in Frankreich zurückgekehrt.

Eine hervorragende Leistung zeigte insbesondere der junge Grödner Filip Schenk mit einem zweiten Platz in der Kategorie U16. Filip Schenk ist zurzeit in Topform, das zeigte der junge Grödner auch bei den Jugendeuropameisterschaften in L’Argentière vergangene Woche. Mit einer Glanzleistung holte er sich den zweiten Platz bei den Männern U16 hinter Peter Ivanov aus Bulgarien und vor seinen Teamkollegen Matteo Manzoni (3.) und David Piccolruaz (4.) aus Gröden und Pietro Biagini (5.). Mit vier Platzierungen unter den besten Fünf – darunter zwei Südtirolern – hat das italienische U16-Team sein bisher bestes Ergebnis in der Sportklettergeschichte eingefahren.

Auch die Formkurve der übrigen Südtiroler zeigt nach oben: Bei den Damen U20
konnte sich die Brixnerin Andrea Ebner den neunten Platz sichern, bei den U18 wird
Jana Hainz 15. Platz und Nora Rainer (U16) glänzte bei ihrem ersten internationalen
Einsatz mit einem 20. Rang.

Nach dem Jugendeuropacup in Längenfeld in Ötztal waren die Jugendeuropameisterschaften in Frankreich der zweite internationale Bewerb für
Südtirols Boulderjugend. Die beiden Bewerbe werden auch für eine Gesamtwertung
gezählt, bei der Filip Schenk den dritten, David Piccolruaz den fünften Rang (beide U16), Andrea Ebner bei den Junioren den zehnten und Jana Heinz in der Kategorie
Jugend A den 14. Rang halten.

Die bisherigen Ergebnisse lassen mit Spannung die Jugend-WM erwarten, die Ende
August und Anfang September in Arco ausgetragen wird. Dabei messen sich die
zehn teilnehmenden Athleten aus Südtirol mit Europas Kletterjugend. Erstmals wird
es neben den klassischen Kategorien Lead, Boulder und Speed auch einen
Kombinationswertung aus den drei Disziplinen geben.

Alle Ergebnisse und Infos: www.ifsc-climbing.org;

Von: ©ka