Schenk konnte Top-Leistung abrufen

Filip Schenk qualifiziert sich vor heimischen Publikum fürs Halbfinale

Sonntag, 08. Mai 2022 | 08:46 Uhr

Brixen – Der erste Tag des Boulder-Europacups in der Vertikale in Brixen geht mit der Qualifikation der Männer zu Ende. Zahlreiche Zuseher jubelten den 86 Teilnehmern zu. Besonders angefeuert wird der Grödner Athlet Filip Schenk, der sich als einziger Italiener für das morgige Halbfinale qualifiziert.

Nach der Qualifikation der Frauen starteten am Nachmittag die Herren in den Wettkampf in der Vertikale in Brixen. 4 Boulder mussten die 86 Teilnehmer aus ganz Europa dabei bewältigen – wer das schaffte, sicherte sich einen Platz im morgigen Halbfinale. Die Qualifikation an der anspruchsvollen Boulder-Wand forderte die Männer, die Gleichgewicht, Technik, Koordination und Körpergefühl zeigen mussten.

Besonders heraus stach am heutigen Tag die Leistung des Grödners Filip Schenk (Fiamme Oro), der sich als einziger Italiener für das Halbfinale qualifizierte. Angefeuert durch „sein“ Heimpublikum, das in Scharen in die Vertikale strömte, schaffte es Schenk eine Top-Leistung abzurufen und 4 Tops und 4 Zones in 8 Versuchen zu klettern. Bevor Schenk wieder auf die Boulder-Matte absprang, winkte er seinem Publikum noch lächelnd zu. “Die Qualifikation lief sehr gut, ich bin glücklich, vor allem weil ich vor Heimpublikum antreten konnte. Ich trainiere oft in Brixen, deshalb war es mir wichtig hier gut abzuschneiden“, so Schenk.

„Mein Hauptziel war es, ins Halbfinale zu kommen – das habe ich erreicht, also werde ich morgen einfach Spaß haben. Die Route war toll, nicht sehr anspruchsvoll. Ich freue mich auf morgen und werde – ohne große Erwartungen – mein Bestes geben”. Mit der gleichen Punktzahl wie Schenk, aber zwei Versuchen weniger, beendet der Lette Edvards Gruzitis als Bester die heutige Quali und bestätigte damit seine Top-Form – nach seinem zweiten Platz in der ersten Etappe des European Boulder Cups in Prag. Eine hervorragende Leistung lieferte auch der Engländer James Pope ab, dem es gelang, in 6 Versuchen alle 4 Tops und 4 Zonen zu klettern. Großen Beifall gab es für den deutschen Yannick Flohé, Kombinationsweltmeister von 2021, der die Route gut einstudiert hatte und in 9 Versuchen 4 Tops und 4 Zonen kletterte.

Das Publikum applaudierte auch Stefano Ghisolfi aus dem Piemont, dem Gewinner des Lead World Cups 2021, auch wenn seine heutige Leistung nicht für den Einzug ins Halbfinale reichte. “Bouldern ist nicht meine Spezialität, obwohl ich mich heute gut fühlte. Ich habe die ersten beiden Boulder fast geschafft, war wirklich kurz vor dem Top; die letzten beiden habe ich gut geschafft. Ich verbessere mich. Der heutige war mein erster internationaler Boulder-Wettbewerb seit Jahren – demnach kann ich zufrieden sein”, so Ghisolfi.

Der italienische Jugendmeister im Bouldern, Michele Bono, verpasste den Einzug ins Halbfinale, ebenso wie Pietro Vidi und Simone Mabboni aus dem Trentino, Nicolò Sartirana aus der Lombardei, Simone Tentori aus Lecco und Filippo Rabaglia aus der Emilia Romagna. Nach einem intensiven ersten Wettkampftag in Brixen gehen nun die Lichter im Vertikale Climbing Stadium aus. In wenigen Stunden folgt dann der Höhepunkt der Veranstaltung: das Halbfinale der Frauen und der Männer am morgigen Sonntag von 10 bis 12.15 Uhr und dem Finale von 16.10 bis 17.50 Uhr. Das Organisationskomitee des Alpenvereins Südtirol rund um die Organisatorin Alexandra Ladurner, sowie alle Helferinnen und Helfer, haben heute großartige Arbeit geleistet.

Qualifikation Männer

1 POPE James GBR; 1 GRUZITIS Edvards LAT; 3 SCHENK Filip ITA; 3 FLOHÉ Yannick GER; 5 AVEZOU Leo FRA; 5 TERNANT Mathieu FRA; 7 LORENZI Simon BEL; 7 KIROV Slav BUL; 9 SERLACHIUS Fredrik SWE; 9 COLLIN Nicolas BEL; 11 PUMAN Hannes SWE; 11 LEVIN Ram ISR; 11 BERGANT Martin SLO; 11 VAN LAERE Don NED; 15 CASADO Emilien FRA; 16 LEVIN Geva ISR; 17 TERNANT Arthur FRA; 17 BALTRUNAS Kipras LTU; 19 LUBY Robert SVK; 19 KRUDER Jernej SLO; 19 LIPMAN Amiad ISR

Von: lup

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz