Marlene Südtirol Sunshine Race 2015

Florian Vogel und Gunn-Rita Dahle-Flesjå triumphieren in Nals

Sonntag, 19. April 2015 | 20:20 Uhr

Nals – Der Schweizer Florian Vogel und die Norwegerin Gunn-Rita Dahle- Flesjå haben die 15. Ausgabe des internationalen Cross-Country-Rennens „Marlene Südtirol Sunshine Race“ in Nals gewonnen. Der Schweizer Vizeweltmeister von 2008 triumphierte mit einem Start-Ziel-Sieg im Alleingang vor dem Deutschen Zweifachsieger (2014, 2013) Manuel Fumic und dem tschechischen U23-Weltmeister Ondrej Cink. Bei den Damen setzte sich Gunn-Rita Dahle- Flesjå bereits zum vierten Mal souverän durch und stellte damit den Rekord der Südtirolerin Eva Lechner, die heute Zweite wurde, mit vier Siegen ein. Dritte wurde die Junioren-Weltmeisterin von 2011, Linda Indergand aus der Schweiz. Das Damen-Rennen führte über 26,6 Kilometer, die Herren mussten hingegen 36,6 Kilometer bewältigen. Der Wettkampf  zählte zu den „Internazionali d’Italia Series“ und wurde bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen durchgeführt. 773 Athletinnen und Athleten aus 22 Nationen nahmen am klassischen Nalser Frühjahrsrennens teil.

In der Herren-Kategorie bewältigte Florian Vogel,  der in dieser Saison bereits sein viertes Rennen gewonnen hat, den Parcours in 1:39.44 Stunden. Er ließ den Zweitplatzierten Manuel Fumic um 1.49 Minuten hinter sich. Ondrej Cink hatte als Dritter  bereits einen Rückstand von 1.58 Minuten. Vogel legte von Beginn an ein sehr hohes Tempo vor, das seine Widersacher nicht halten konnten.  Bereits die erste von sieben Runden beendete er nach 13.27 Minuten mit einem Vorsprung von 19 Sekunden auf die Verfolger, den Italiener Andrea Tiberi und seinen Landsmann Fabian Giger (+ 25 Sek.). In der zweiten Runde konnte der Schweizer seinen Vorsprung dann auf 43 Sekunden gegenüber den beiden Cannondale-Fahrern Manuel Fumic und Marco Aurelio Fontana ausbauen. Einen Vorsprung, den er bis zum Ende der dritten Runde hielt. Dann hatte Fumic am Ende des Anstieges einen Reifendefekt und musste sowohl Cink als auch Fontana an sich vorbeiziehen lassen. Vogel baute inzwischen seinen Vorsprung auf eineinhalb Minuten aus und vergrößerte ihn bis ins Ziel auf knapp zwei Minuten. Fumic konnte indes in den letzten beiden Runde zu Ondrej Cink, den U23-Weltmeister, aufschließen und ihn knapp vor dem Ziel überholen.

Bei den Damen diktierte Gunn-Rita Dahle- Flesjå  ebenfalls von Anfang an das Tempo.  Sie ging schon nach der Starrunde in Führung, weil sie als Erste in den engen Nachtigallen-Anstieg einbiegen wollte, um keine Konkurrentinnen vor sich zu haben und über die fünf Runden ihren eigenen Rhythmus bestimmen zu können. Sie überquerte die Ziellinie nach 1:26.11 Stunden mit einem Vorsprung von 55 Sekunden auf die Lokalmatadorin und Rekordsiegerin Eva Lechner, die sie heute mit vier Siegen egalisierte. Im Kampf um den dritten Platz bezwang die Schweizerin Linda Indergand im Sprint die Österreichische Meisterin Lisi Osl und überquerte die Ziellinie mit einem  Rückstand von 2.36 Minuten auf die norwegische Olympiasiegerin und Weltmeisterin, die ihren Vorsprung Runde um Runde konstant ausbaute.

In der Nationenwertung führt Italien nach 15 Ausgaben und insgesamt 30 Rennen mit elf Siegen vor Norwegen und der Schweiz, die jeweils vier erste Plätze in der Ehrentafel aufweisen. Athletinnen und Athleten aus zehn Ländern haben bisher in Nals gewonnen. 773 Mountainbiker aus 22 Nationen haben an der 15. Ausgabe des „Marlene Südtirol Sunshine Race“ teilgenommen.

„Der große Zuschauerzuspruch freut uns sehr“, sagt OK-Chef Florian Pallweber. „Der Mountainbikesport braucht Publikum und das war in Nals auch heuer wieder zahlreich vorhanden. Ich führe das auch auf das hochrangige Teilnehmerfeld zurück.  Die Zuschauer haben an diesem Wochenende tolle Wettkämpfe gesehen. Die Athleten konnten ihre Rennen unter besten Bedingungen absolvieren, obwohl die Strecke gegen Ende hin etwas ausgefahren war, was aber eine zusätzliche Herausforderung darstellte.“

Wertung Herren (Ergebnisse auf www.sunshineracers-nals.it)

1. Florian Vogel  (SUI) FOCUS XC TEAM 1h39’44"

2. Manuel Fumic  (GER)  CANNONDALE FACTORY RACING +1’49"

3. Ondrej Cink  (CZE)  MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM +1’58"

4. Marco Aurelio Fontana  (ITA)  CANNONDALE FACTORY RACING +2’23"

5. Luca Braidot  (ITA)  FORESTALE CICLI OLYMPIA VITTORIA +2’48"

6. Andrea Tiberi  (ITA)  FRM FACTORY RACING TEAM +2’54";

7. Ivan Alvarez Gutierrez (ESP)  TEAM SELLE SAN MARCO-TREK +3’17"

8. Alexander Gehbauer  (AUT)  BIANCHI I.IDRO DRAIN +3’19"

9. Bart De Vocht (BEL)  GOEMAN SCOTT CYCLING +3’19"

10 Gerhard Kerschbaumer (ITA) BIANCHI I.IDRO DRAIN +3’26”

            .

Wertung Damen (Ergebnisse auf www.sunshineracers-nals.it)

1. Gunn-Rita Dahle (NOR) MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM 1h26’11"

2. Eva Lechner (ITA) TEAM COLNAGO SUDTIROL +55”

3. Linda Indergand (SUI) FOCUS XC TEAM +2.36”

4. Elisabeth Osl (AUT) GHOST FACTORY RACING TEAM +2.37”

5. Helen Grobert (GER) GHOST FACTORY RACING TEAM +3.26”

6. Sabine Spitz (GER) SABINE SPITZ PRO TEAM +5.11”

7. Adelheid Morath (GER) TEAM BH-SR SUNTOUR-KMC +5.51”

8. Chiara Teocchi (ITA) BIANCHI I.IDRO DRAIN +6.04”

9. Anna Oberparleiter (ITA) CARRARO TEAM TRENTINO ALÈ +6.11”

10. Lena Putz (GER) GENESIS ENTIREINFRA RACING TEAM +6.38”

Von: ©lu

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt