Die Flyers unterlagen den Carolina Hurricanes mit 3:5

Flyers mit 5. Niederlage in Folge, Owetschkin mit 30. Tor

Freitag, 04. Januar 2019 | 10:17 Uhr

Die Philadelphia Flyers mit dem Villacher Michael Raffl kommen auch nach dem Trainerwechsel nicht in Schwung. Die Flyers bezogen am Donnerstag in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL zu Hause gegen die Carolina Hurricanes mit 3:5 die fünfte Niederlage in Folge. Washingtons Star Alexander Owetschkin hält bereits bei 30 Saisontoren.

Owetschkin erzielte bei der 2:5-Auswärtsniederlage seiner Washington Capitals bei den St. Louis Blues einen Treffer. Der 33-jährige Russe ist erst der zweite Spieler der NHL-Geschichte nach Mike Gartner, der in jeder seiner ersten 14 Saisonen mindestens 30 Tore verbuchen konnte.

Der Titelverteidiger führt die Metropolitan Division an und liegt in der Eastern Conference auf Rang drei, aber schon 15 Punkte hinter Spitzenreiter Tampa Bay Lightning. Das Team aus Florida siegte bei den Los Angeles Kings mit 6:2 und hat im 16. Spiel hintereinander zumindest einen Punkt geholt.

In Philadelphia herrscht dagegen Ernüchterung. “Das große Wort hier ist Frustration”, bekannte Kapitän Claude Giroux nach der nächsten Niederlage. Die Flyers lagen schon 0:4 zurück, kamen zwischen der 47. und 51. Minute auf 3:4 heran, ehe Teuvo Teravainen (56.) die Partie endgültig entschied.

Damit ist der kurze Trainereffekt auch schon längst wieder verpufft. Unter Scott Gordon, der kurz vor Weihnachten auf Dave Hakstol gefolgt war, hatte Philadelphia drei der ersten vier Spiele gewonnen. Mittlerweile finden sich die Flyers aber auf dem vorletzten Platz der Eastern Conference mit 14 Punkten Rückstand auf die Play-off-Plätze.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag: Philadelphia Flyers (mit Raffl) – Carolina Hurricanes 3:5, Toronto Maple Leafs – Minnesota Wild 3:4, Boston Bruins – Calgary Flames 6:4, Buffalo Sabres – Florida Panthers 4:3, Montreal Canadiens – Vancouver Canucks 2:0, New York Islanders – Chicago Blackhawks 3:2 n.V., St. Louis Blues – Washington Capitals 5:2, Los Angeles Kings – Tampa Bay Lightning 2:6.

Von: APA/ag.