Die Slowakei siegte mit 3:1

Frankreich verlor bei Eishockey-WM gegen die Slowakei

Donnerstag, 10. Mai 2018 | 23:11 Uhr

Frankreich geht bei der Eishockey-WM in Dänemark mit einer Niederlage ins Duell mit Österreich am Freitag (16.15 Uhr). Die Franzosen verloren am Donnerstag gegen die Slowakei mit 1:3 und halten unverändert bei drei Punkten. In der Gruppe B in Herning setzte sich das US-Team gegen Lettland nach Verlängerung mit 3:2 durch und ist damit weiter unbesiegt.

Die Slowakei ging gegen die Franzosen durch David Bondra (6.), Sohn von 2002-Weltmeister Peter Bondra, und David Buc (23.) 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Valentin Claireaux (34.) wurde zunächst ein Tor von Ladislav Nagy (59.) nach Video-Beweis wegen Abseits aberkannt. Zehn Sekunden vor Schluss fixierte Marek Cajkovsky mit einem Schuss ins leere Tor aber den Sieg des WM-Gastgebers 2019.

In Kopenhagen ging in der Österreich-Gruppe A die Partie zwischen Tschechien und Russland in die Verlängerung, in der David Pastrnak mit seinem zweiten Treffer des Abends (25., 64.) den 4:3-(2:1,1:2,0:0/1:0)-Endstand fixierte. Zuvor scorten für Tschechien noch David Krejci (15.) und Dmitrij Jaskin (19.), für Russland waren Nikita Nesterow (2.), Michail Grigorenko (22.) und Alexander Barabanow (26.) erfolgreich. Für Tschechien war es der dritte Sieg in der Verlängerung bei dieser WM, für Russland waren es die erste Niederlage und die ersten Gegentore.

Kanada feierte am Donnerstagabend in Herning einen 5:0-(3:0,1:0,1:0)-Sieg über Norwegen. Punktgleich mit den USA sind die Ahornblätter in der Tabelle der Gruppe B Zweiter. Drei Treffer steuerte Connor McDavid (2., 16., 29.) bei, zwei Bo Horvat (13.,43.).

Von: apa