Bouhanni hatte die Nase vorne

Franzose Bouhanni Sprintsieger bei Vuelta-Etappe

Donnerstag, 30. August 2018 | 18:33 Uhr

Der französische Sprintspezialist Nacer Bouhanni hat am Donnerstag seinen dritten Etappensieg bei der Spanien-Radrundfahrt gefeiert. Der 28-Jährige setzte sich nach 155 Kilometern von Huercal-Overa nach San Javier vor dem Niederländer Danny van Poppel durch. Der Franzose Rudy Molard trägt weiter das am Vortag eroberte Rote Trikot des Gesamt-Besten.

Bouhanni durfte nach dem Double 2014 erneut über einen Erfolg bei der Vuelta jubeln. Der Profi des Teams Cofidis war vor vier Jahren zudem dreimal beim Giro d’Italia erfolgreich gewesen. Molard, ein Teamkollege des Steirers Georg Preidler bei Groupama, führt weiter 41 Sekunden vor dem Polen Michal Kwiatkowski (Sky).

Pech hatte der Niederländer Wilco Kelderman, der nach einem Defekt bei starkem Seitenwind mit seiner Gruppe nicht mehr den Anschluss an das Feld schaffte, 1:44 Minuten verlor, und vom 6. auf den 17. Gesamtrang zurückfiel. Auch Bahrain-Helfer Hermann Pernsteiner, der bestplatzierte Österreicher, verpasste die erste Gruppe (103./+3:05 Min.) und rutschte vom 19. auf den 24. Platz zurück (+4:45).

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz