Frrome steht vor großer Herausforderung

Froome beteuerte Unschuld und bat um Fairness

Mittwoch, 04. Juli 2018 | 19:30 Uhr

Nach der Ankunft des umstrittenen Chris Froome in Frankreich haben sich am Mittwoch beim ersten öffentlichen Auftritt mehr als 100 Journalisten und 20 Kamerateams in die Turnhalle des Örtchens Saint-Mars-La-Reorthe gedrängt. Drei Tage vor dem Start der Tour proklamierte der nach einer neunmonatigen Prüfung vom Dopingvorwurf freigesprochene Brite nochmals seine Unschuld und bat um faire Behandlung.

“Das war eine große Herausforderung für mich und meine Familie. Ich bin erleichtert, dass es jetzt vorbei ist, ein große Last ist von meinen Schultern gefallen”, sagte Froome, der vom Weltverband freigesprochen worden war, weil sein überhöhter Wert des Asthmamittels Salbutamol nicht als Doping gewertet werden konnte. Froome bat die Fans um Fairness: “Zu Leuten, die nicht Fans von Chris Froome und seinem Team sind, sage ich: Zieht das Trikot eines Teams an, das ihr unterstützt und unterstützt das Rennen auf eine positive Art. Bringt keine negative Energie mit”, sagte der Sky-Kapitän.

Froome sprach von der bevorstehenden größten Herausforderung seiner Karriere. Der 33-Jährige will die vierte Tour in Serie gewinnen und in den exklusiven Club der fünffachen Toursieger vorstoßen. Damit würde ihm auch das Double aus Tour- und Giro-Sieg gelingen. Das schaffte zuletzt 1998 der Italiener Marco Pantani. “Ich liebe Frankreich, ich liebe die Tour de France. Es ist das wundervollste Rennen der Welt”, betonte Froome.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Froome beteuerte Unschuld und bat um Fairness"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
herbstscheich
herbstscheich
Superredner
16 Tage 4 h

warum wird beim Radsport sooo fleissig kontrolliert– bei anderen Sportarten ä–weniger- aber auf gehts zur Apothekenrundfahrt !!

kleinerMann
kleinerMann
Tratscher
15 Tage 16 h

Lasset die Apotheken Tour beginnen . . .isch leider nicht mehr glaubwürdig dieser Sport !

wpDiscuz