WM-Trainingslager in Südtirol

DFB-Manager Bierhoff würde Neuer WM-Kaltstart zutrauen

Mittwoch, 14. März 2018 | 17:50 Uhr

Deutschlands Teammanager Oliver Bierhoff würde dem seit einem halben Jahr verletzten Nationaltorhüter Manuel Neuer auch einen gewissen Kaltstart bei der Fußball-Weltmeisterschaft zutrauen. “Bei der Qualität, bei der Klasse, die er hat, sehe ich bei ihm nicht so die Eingewöhnungsschwierigkeiten”, sagte Bierhoff am Mittwoch in München. Neuer bestritt sein bisher letztes Länderspiel im Oktober 2016.

Der 31-jährige Weltmeister befindet sich nach einem dritten Mittelfußbruch mit anschließender Operation weiterhin erst im Fitnessaufbau. Spezielles Torhütertraining ist noch nicht möglich. Beim FC Bayern München wurde ursprünglich mit einer Rückkehr von Neuer in den Spielbetrieb zu Beginn des Jahres gerechnet. Inzwischen äußern sich die Verantwortlichen nur noch vage. Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona hat sich in der Abwesenheit von Neuer zur Nummer 1 im deutschen Team entwickelt.

Erst während Deutschlands WM-Trainingslager in Südtirol könnte Neuer am 2. Juni im vorletzten Testspiel vor WM-Beginn gegen Österreich in Klagenfurt wieder im Tor stehen. Seinen vorläufigen Kader wird Bundestrainer Joachim Löw am 15. Mai nominieren.

Von: dpa

Bezirk: Bozen