Anna Gasser bleibt in der Weltspitze

Gasser feierte im Peking-Big-Air ersten Weltcup-Saisonsieg

Samstag, 24. November 2018 | 15:45 Uhr

Olympiasiegerin Anna Gasser hat beim Big-Air-Weltcup in Peking ihren ersten Saisonsieg geschafft. Die Kärntnerin triumphierte am Samstag klar vor der Japanerin Miyabi Onitsuka und der Kanadierin Laurie Blouin. Zuletzt in Modena belegte Gasser Rang drei, den Saisonauftakt in Neuseeland ließ sie aus. Bei den Herren erreichte indes Clemens Millauer seinen ersten Podestplatz überhaupt.

Gasser triumphierte am Samstag im “Vogelnest”-Stadion mit 182,25 Punkten klar vor Miyabi Onitsuka (176,00) und Laurie Blouin (156,00). “Ich bin sehr froh, dass ich zurück auf dem obersten Podium bin”, jubelte die 27-jährige Weltmeisterin. Vor dem letzten, erst Mitte März in Quebec stattfindenden Schlussbewerb fehlen ihr mit 1.600 Punkten satte 800 Zähler auf Onitsuka und die gleichauf vorne liegende zweifache Saisonsiegerin Reira Iwabuchi.

Millauer durfte sich am Olympiaschauplatz von 2022 nach bisher fünften Plätzen als Topergebnisse über seine Premiere auf dem Podest freuen. Der 23-Jährige musste sich mit 169,00 Punkten nur dem Schweden Sven Thorgren (184,00) und dem Japaner Takeru Otsuka (176,25) beugen. Im Gesamtklassemen rangiert Millauer (1.340) deutlich hinter Otsuka (2.600) und Chris Corning (2.090) auf dem dritten Platz.

Gasser flog vor den Augen der Snowboard-Legende Shaun White zu ihrem achten Weltcupsieg. “Nach meinem Sieg im Vorjahr im Arbeiterstadion freue ich mich sehr, dass ich den Air+Style jetzt auch im ‘Vogelnest’ gewinnen konnte”, sagte Gasser.

Dass Clemens Millauer ebenfalls auf dem Podest stehe, “macht das alles noch schöner. Er hat so hart gearbeitet und ist mit diesem dritten Platz jetzt auch dafür belohnt worden”, so Gasser.

Millauer freute sich über das Erreichen eines seiner Ziele für diesen Winter. “Ich habe meine beiden Tricks, die in die Wertung gekommen sind, sauber gelandet und deshalb auch entsprechend hohe Scores bekommen. Ein Top-Drei-Resultat im Weltcup war eines meiner großen Ziele für diese Saison. Ich bin überglücklich, dass ich es jetzt gegen die stärkste Konkurrenz ausgerechnet beim Air+Style in China erreicht habe”, sagte Millauer.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz