Im Al-Bayt-Stadion erfolgt der Anpfiff zum Turnier

Gastgeber Katar und Ecuador eröffnen umstrittene Fußball-WM

Sonntag, 20. November 2022 | 07:47 Uhr

Eine Fußball-Weltmeisterschaft mit vielen Misstönen im Vorfeld beginnt am Sonntag mit dem ersten Auftritt des Gastgebers. Katar trifft im Eröffnungsspiel (17.00 Uhr MEZ/live ORF 1) im Al-Bayt-Stadion in Al Khor auf Ecuador. Zuvor soll das Turnier mit einer halbstündigen Show eingeläutet werden. Das arabische Land steht unter anderem wegen der Menschenrechtslage seit Jahren in der Kritik. Auch die Situation von Arbeitsmigranten in dem Staat ist ein viel beklagtes Problem.

Die Mannschaft aus Südamerika ist in dem ersten Duell der Gruppe A sportlich der Favorit, Katar geht aber als aktueller Asien-Cup-Sieger und seit fünf Spielen ungeschlagen mit breiter Brust in die Partie. “Wir sind stark und niemand kann uns mit dieser Kritik und den Statements destabilisieren”, sagte Trainer Felix Sanchez. Katar ist der erste WM-Debütant seit Italien 1934, der gleichzeitig als Gastgeber antritt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Gastgeber Katar und Ecuador eröffnen umstrittene Fußball-WM"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Pacha
Pacha
Universalgelehrter
8 Tage 15 h

Die Schlimmsten, daß sind doch diese “werte basierte” Gemeinschaft und damit meine ich den Westen und allen voran uns Europäern, die jetzt bei der WM den Moralapostel spielen und die vor kurzem noch in Katar um mehr LNG Gas gebettelt haben.
Katar wirft uns zurecht Heuchelei in einigen Dingen vor und stellt eines für die WM klar: “wer zu uns kommt, der hat sich an unsere Regeln zu halten”.

nikname
nikname
Universalgelehrter
8 Tage 14 h

du hast Recht! Übrigens, der letzte Satz sollte auch bei uns gelten!

Hustinettenbaer
8 Tage 14 h

@Pacha
Vorhersehbare Schmierenkomödie auf €-$-Wertebasis.
Aber vielleicht kommt wegen Infantilis Sodomie-Geständnis noch ein bisschen Schwung in die lahme Aufführung. “Es gibt bekannte Fälle, in denen auch Ausländer verurteilt wurden. So erhielt 1996 ein US-Bürger eine sechsmonatige Freiheitsstrafe und 90 Peitschenschläge.”

https://de.wikipedia.org/wiki/Homosexualit%C3%A4t_in_Katar#:~:text=Hauptquelle%20der%20Rechtsprechung%20in%20Katar,zu%20f%C3%BCnf%20Jahren%20Freiheitsstrafe%20bestraft.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
8 Tage 12 h

Wer national bleibt, darf das verlangen; wer international sein will, soll sich auch international benehmen.

Pacha
Pacha
Universalgelehrter
8 Tage 10 h

@Faktenchecker…….was soll das jetzt?! Westliche Unternehmen lassen oder produzieren selber täglich in Billigländern unter den widrigsten Arbeitsverhältnissen. Wir berauben Länder deren Rohstoffe, zerstören und verschmutzen deren Umwelt und lassen sogar Kinder in den Minen schuften. Zum Schluss karren wir auch noch unseren ganzen Dreck nach Afrika oder Südamerika wo Menschen in Dörfern auf Müllhalden arbeiten und hausen, sterben bei all dem keine Menschen? Wer mit dem Finger auf jemanden zeigt, der sollte wissen daß mehrere Finger auf einem zurück zeigen, vor allem der Mittelfinger.

Faktenchecker
8 Tage 9 h

Passend zum Totensonntag.

Hustinettenbaer
8 Tage 5 h

@Pacha
Müssen wir die Brot-und Spiele-Veranstaltungen anschauen ?
Nein.
Niemand braucht alle 2 Jahre ein neues Coltan-Seltene Erden-Grab. Oder Wasser-Plastikflaschen. Etc. etc.
Wir haben es alle in der Hand, den von Dir beschriebenen Wahnsinn zu stoppen. Auch mit Rollkragenpulli, langer Unterbüx, Sodastreamer, >2 Jahre alten Handys/Tablets…

Pacha
Pacha
Universalgelehrter
8 Tage 4 h

@Hustinettenbaer……Brot und Spiele sehr gut bemerkt, ich werde das eine oder andere Spiel vielleicht verfolgen aber sicherlich nicht auf dieses Karussell aufspringen.
Was mich einfach immer wieder stört ist, daß Viele den Dingen einfach nur folgen ohne sie zu hinterfragen, ohne sich darüber zu informieren um sich eine eigene Meinung davon zu bilden.

PuggaNagga
8 Tage 13 h

Ich werde wie immer auf dieses Spektakel verzichten. Fußball ist ein schmutziger Sport.

Faktenchecker
8 Tage 9 h

Besonders auf dem Ascheplatz.

tom
tom
Universalgelehrter
8 Tage 8 h

99,9% aller Sportarten, die es ins tv schaffen, auch

marher
marher
Universalgelehrter
8 Tage 13 h

Als ersten ordentlich kritisieren muss man den FIFA Weltverband. Eine Schande in der heutigen Zeit was da abläuft. Da geht es nicht mehr um Sport da geht es mehr um Geldmacherei verbunden mit Korruption und illegalen kriminellan Machenschaften. Und an der Spitze der korrupte Präsident der die Fäden samt der gesamten FIFA Delegation zieht. Eine Schande und die gesamte Welt schaut zu ohne dass Köpfe rollen.

Nico
Nico
Superredner
8 Tage 5 h

Und was das schlimmste ist, infantino hat im März keinen gegenkandidat für die Präsidenten Wahl!! 😬

thomas
thomas
Kinig
8 Tage 12 h

ich freue mich auf die Spiele, musste so lange warten, endlich eine ⚽-WM von der warmen Ofenbonk aus schaugn

tom
tom
Universalgelehrter
8 Tage 8 h

ich glaube, den Sarkasmus und die Ironie gefunden zu haben

Nico
Nico
Superredner
8 Tage 11 h

Diese WM interessiert nicht al die Leute deren Mannschaft dabei ist! Geschweige denn bei uns😅

Savonarola
8 Tage 10 h

Nach dem Statement von Herrn … ist alles, was mit Fifa zusammenhängt, für mich gestorben.

wellen
wellen
Universalgelehrter
8 Tage 7 h

Boykottieren, Fernsehen abdrehen

Joosi
Joosi
Grünschnabel
8 Tage 10 h

Europäer habe das WM gegen den Geld vergeben, jetzt ist das Geld schon längst ausgegeben und dan ist auf einmal WM umstritten…

info
info
Superredner
8 Tage 6 h

Österreich : Italien
ist unsere wahre WM (;

wpDiscuz