Ein Torjubel jagt den nächsten bei den Gladbachern

Gladbach stürmte mit 6:1 gegen Bern in die Champions League

Mittwoch, 24. August 2016 | 23:06 Uhr

Borussia Mönchengladbach ist für die Fußball-Champions-League bestens gerüstet. Dank der überragenden Torjäger Raffael und Thorgan Hazard, die beide einen Triplepack schafften, feierte der Bundesligavierte am Mittwochabend im Play-off-Rückspiel zu Hause ein klares 6:1 (3:0) über die Young Boys Bern, die bereits das Hinspiel 1:3 verloren hatten.

Bei den vom Vorarlberger Adi Hütter betreuten Gästen aus der Schweiz wurde ÖFB-Legionär Thorsten Schick zur Pause eingewechselt. Gladbach machte von Beginn weg Druck gegen den Super-League-Vizemeister und durfte bereits in der neunten Minute die Führung durch den Belgier Hazard bejubeln. Raffael (33., 40.) erhöhte noch vor der Pause auf 3:0. Nach dem Wechsel traf dann Hazard (64., 84.) weitere zwei Mal, der Brasilianer Raffael (77.) besorgte zwischenzeitlich das 5:1, nachdem Yoric Ravet (77.) der Ehrentreffer geglückt war.

Manchester City gewann nach dem 5:0-Kantersieg bei Steaua Bukarest auch das Rückspiel daheim mit einer B-Elf 1:0. So stand etwa im Tor Englands Teamkeeper Joe Hart, dem Neo-Trainer Pep Guardiola zuletzt einen Vereinswechsel nahegelegt hatte. Ajax Amsterdam schied dagegen nach einem 1:4-Debakel beim russischen Vizemeister Rostow sang- und klanglos aus. Die Niederländer hatten in der Vorwoche zu Hause nur ein 1:1 erreicht. Der FC Kopenhagen durfte dagegen nach dem 1:1 bei APOEL Nikosia jubeln, hatten die Dänen doch das Hinspiel daheim 1:0 gewonnen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz