Schnarf und Stuffer stark

Goggia gewann Weltcup-Abfahrt in Jeongseon

Samstag, 04. März 2017 | 07:18 Uhr

Nach neun Podestplatzierungen in diesem Winter ist der Italienerin Sofia Goggia ausgerechnet beim Olympia-Test ihr Debütsieg im alpinen Ski-Weltcup gelungen. Die 24-Jährige gewann am Samstag die Abfahrt in Jeongseon in 1:38,80 Min. 7/100 vor US-Ass Lindsey Vonn sowie 23/100 vor der Slowenin Ilka Stuhec.

Eine starke italienische Teamleistung perfekt machten die Ergebnisse von Hanna Schnarf und Verena Stuffer, berichtet sportnews.bz.it: Die Olangerin fuhr trotz Schmerzen an der lädierten Schulter auf Rang acht, die Grödnerin landete als zehnte ebenfalls in den Top-Ten und heimste so ganz nebenbei ihr zweitbestes Saisonergebnis ein.

 

Für Goggia geht es noch um die kleine Kristallkugel. Als einzige Rivalin von Stuhec in dieser Wertung reduzierte sie den Rückstand auf die 26-Jährige auf 97 Zähler. Sie würde damit bei einem weiteren Sieg an der Abfahrtsweltmeisterin vorbeiziehen, sollte diese nicht in die Top 15 kommen. Goggia: “Ich habe versucht, dort zu pushen, wo es geht und stabil zu fahren. Ich habe es noch nicht realisiert, aber ich habe lange davon geträumt”, meinte sie über ihren Sieg.

Die Favoritinnen auf der welligen, mit vielen Geländeübergängen und lang gezogenen Kurven versehenen Strecke hatten niedrige Nummern gewählt. Es gewann auch die 5 vor der 1 und der 3. Vonn hatte das Rennen eröffnet, nach zweimaliger Trainingsbestzeit aber keine ganz optimale Fahrt erwischt. Damit muss die 32-Jährige noch zumindest bis zum Super-G am Sonntag (3.00 Uhr MEZ, live ORF eins) auf ihren 78. Weltcupsieg warten.

“Oben habe ich diese Welle nicht gut erwischt. Dann habe ich die Geschwindigkeit nicht so gut mitgenommen”, analysierte Vonn ihren Lauf. “In der Mitte bin ich gut gefahren, aber unten habe ich ein paar Zehntel verloren.” Stuhec, im Gesamt-Weltcup nun noch 238 Punkte hinter Mikaela Shiffrin (USA), resümierte ähnlich: “Das war nicht ganz perfekt, aber generell war es schon gut. Ich bin zufrieden.” Dahinter bzw. unmittelbar vor Tippler reihte sich die US-Amerikanerin Laurenne Ross ein (0,58).

 

FIS Weltcup in Jeongson (KOR), Abfahrt der Damen:
1. Sofia Goggia (ITA) 1.38,8
2. Lindsey Vonn (USA) +0,07
3. Ilka Stuhec (SLO) +0,23
4. Laurenne Ross (USA) +0,58
5. Tamara Tippler (AUT) +0,60
6. Stacey Cook (USA) +0,62
7. Jasmine Flury (SUI) +0,77
8. Hanna Schnarf (ITA/Olang) +1,01
9. Corinne Suter (SUI) +1,11
10. Verena Stuffer (ITA/St. Christina) +1,12

16. Elena Curtoni (ITA) +1,54
20. Federica Brignone (ITA) +1,69
35. Marta Bassino (ITA) +4,12
37. Anna Hofer (ITA/Steinhaus) +4,44

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Goggia gewann Weltcup-Abfahrt in Jeongseon"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
Superredner
24 Tage 3 h

bravo!

Nico
Grünschnabel
24 Tage 3 h

Endlich Goggia Erste !
und haushoch verdient dieser Sieg! ! weiter so

wpDiscuz