Der frühere Golfstar dürfte alkoholisiert gefahren sein

Golf-Star Tiger Woods in Florida festgenommen

Dienstag, 30. Mai 2017 | 19:00 Uhr

Der US-Golfstar Tiger Woods ist Sonntagnacht in Südflorida festgenommen worden. Er werde verdächtigt, unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen mit seinem Auto gefahren zu sein, bestätigte das Büro des Sheriffs in Palm Beach County am Montag. Der Ex-Weltranglisten-Erste wurde um drei Uhr nahe seines Wohnsitzes in Jupiter Island in Gewahrsam genommen und drei Stunden später wieder freigelassen.

Woods ist mit 14 Major-Titeln und 79 Siegen auf der US-PGA-Tour einer der erfolgreichsten Golfer der Geschichte – der bisher letzte liegt neun Jahre zurück – und war zu seiner besten Zeit der bestverdienende Sportler der Welt. Laut “Forbes”-Magazin verdiente er als erster Sportler mehr als eine Milliarde US-Dollar.

Woods hatte sich im April zum vierten Mal einer Rückenoperation unterziehen müssen. Ein Termin für ein Comeback des 41-Jährigen steht nicht fest. Zuletzt hatte er wissen lassen, dass er erstmals seit langer Zeit schmerzfrei sein und mitten in der Rehabilitation stehe.

Woods hatte im April 1997 im Alter von 21 Jahren als jüngster Spieler und erster Schwarzer das traditionsreiche Masters gewonnen. Mit seinen Erfolgen ließ er TV-Einschaltquoten wie Preisgelder auf der PGA-Tour explodieren.

Im Jahr 2010 wurde Woods’ Ehe mit Elin Nordegren geschieden. Zuvor war das Saubermann-Image von Woods praktisch über Nacht zerstört worden. Mehr als ein Dutzend Frauen, überwiegend Bardamen und Call-Girls, waren mit pikanten Details über Affären mit dem “Tiger” an die Öffentlichkeit gegangen.

Der 41-jährige Tiger Woods wird eines sogenannten “DUI”-Vergehens verdächtigt. Dieses “Driving under the influence” umfasst das Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss. Woods bestritt in seiner Stellungnahme jeglichen Alkoholkonsum.

Der Sender NBC berichtete unter Berufung auf Gerichtsunterlagen, Woods sei angeschnallt und schlafend am Steuer aufgefunden worden. Sein Wagen habe mit laufendem Motor und rechts blinkend auf der rechten Spur gestanden. Unter Berufung auf die Polizei hieß es weiter, als Woods geweckt worden sei, habe er nicht gewusst, wo er ist. Er habe extrem verzögert gesprochen und sei nicht in der Lage gewesen, auf einer Linie zu gehen. Ein zweimaliger Atem-Alkoholtest habe 0,0 Promille ergeben.

Die “New York Times” stellte am Dienstag das Bild von Woods als jungem Strahlemann mit perfektem Image neben das Foto nach seiner Festnahme. Golfexperte Jaime Diaz schrieb, auch wenn Woods unschuldig sei, werde dieses Foto für immer durchs Internet zirkulieren.

Von: APA/ag.