Rangers waren gegen die Devils siegreich

Grabners Rangers kehrten auf NHL-Siegerstraße zurück

Sonntag, 10. Dezember 2017 | 11:16 Uhr

Die New York Rangers sind einen Tag nach der 2:4-Niederlage bei den Washington Capitals in der National Hockey League (NHL) gleich wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Michael Grabner und Co. gewannen am Samstag vor eigenem Publikum gegen die New Jersey Devils 5:2. Der 30-jährige Villacher ging diesmal leer aus, hält somit weiterhin bei 14 Saisontoren.

Sein Team gewann auch dank Doppel-Torschütze Mats Zuccarello im Madison Square Garden zum zehnten Mal in den jüngsten elf Spielen. So eine Heimserie hatten die Rangers zuletzt in der Saison 1982/83 hingelegt. Während Grabner beim siebenten Sieg in den letzten neun Spielen zumindest bei einem Torerfolg auf dem Eis stand, sammelte sein Landsmann Thomas Vanek gleich drei Minuspunkte in der Plus-Minus-Wertung.

Mit den Vancouver Canucks setzte es bei den Calgary Flames eine 2:4-Niederlage, es war die zweite nacheinander nach dem Heim-1:4 gegen die Philadelphia Flyers von Michael Raffl am Donnerstag. Vancouvers Schweiz-Legionär Sven Bärtschi wurde dabei vom Puck im Gesicht getroffen und schied verletzt aus.

Vancouver hat in der Western Conference nach 30 Spielen 32 Punkte auf dem Konto, ist dort aktuell die Nummer neun. Die Rangers haben im “Osten” in 29 Partien zwei Zähler mehr gesammelt und sind dort die achtbeste Mannschaft.

Von: apa