Paris-Nizza endet einen Tag früher

Großschartner vor Schlussetappe von Paris-Nizza Vierter

Freitag, 13. März 2020 | 17:49 Uhr

Der Oberösterreicher Felix Großschartner hat am Freitag auf der sechsten und vorletzten Etappe des Radrennens Paris – Nizza einen Rang eingebüßt und ist zeitgleich mit dem drittplatzierten Spanier Sergio Higuita Vierter. (+1:01 Min.). Spitzenreiter des WorldTour-Bewerbs blieb sein seit dem Auftaktsieg führender Bora-Teamkollege Max Schachmann.

Dieses Duo kam am Freitag nach 161 km in Apt in Südfrankreich in der kleinen Verfolgergruppe hinter Solosieger Tiesj Benoot (BEL) auf die Plätze elf (Großschartner) und zwölf (+22 Sek.).

Die Veranstalter hatten entschieden, die Rundfahrt wegen des Coronavirus am Samstag einen Tag früher als geplant und mit der Bergankunft in Valdeblore zu beenden. Da bekommen starke Kletterer wie die nicht weit zurückliegenden Nairo Quintana (COL) und Vincenzo Nibali (ITA) ihre Chance. Die weiteren WorldTour-Bewerbe im März hatte der Weltverband am Donnerstag abgesagt.

Von: apa