Haaland schoss Ex-Club Dortmund k.o.

Haaland schießt City zu 2:1-Sieg gegen Ex-Club Dortmund

Donnerstag, 15. September 2022 | 00:06 Uhr

Erling Haaland hat Manchester City in der Fußball-Champions-League zu einem Heimsieg über seinen Ex-Club Borussia Dortmund geschossen. Der Norweger erzielte am Mittwoch in der 84. Minute das Tor zum 2:1-Endstand. Im Österreicher-Duell zwischen David Alaba mit Real Madrid und Xaver Schlager mit RB Leipzig setzte sich der Titelverteidiger 2:0 durch. Paris Saint-Germain gewann bei Maccabi Haifa 3:1, Benfica Lissabon triumphierte bei Juventus Turin 2:1.

Napoli setzte sich in Glasgow bei den Rangers 3:0 durch. FC Kopenhagen gegen FC Sevilla endete torlos. Davor hatte AC Milan sich in der Salzburg-Gruppe gegen Dinamo Zagreb daheim mit 3:1 die Oberhand behalten.

Olivier Giroud traf kurz vor dem Pause per Foul-Elfmeter (45.) zur verdienten Führung für die Mailänder, Alexis Saelemaekers (47.) legte nach Seitenwechsel nach. Mislav Orsic (56.) verkürzte noch für Dinamo, ehe Tommaso Pobega (77.) Zagrebs Hoffnungen beendete. Bei den Kroaten spielte Robert Ljubicic links in einer Fünferkette durch. Milan setzte sich mit vier Zählern an die Spitze der Gruppe E. Dinamo hält nun in den vergangenen 22 Auswärtsspielen in der Königsklasse bei einem Sieg, drei Remis und gleich 18 Niederlagen.

In Manchester ging Dortmund durch einen Kopfball von Jude Bellingham (56.) überraschend in Führung und verteidigte danach die Führung tapfer, eher City im Finish zweimal zuschlug. Zunächst glich John Stones mit einem strammen Schuss, bei dem BVB-Goalie Alexander Meyer keine gute Figur machte, aus (80.). Dann kam der große Auftritt von Haaland. Der Ex-Salzburger, der davor schon die Außenstange getroffen hatte, war in der 84. Minute mit einem Flugvolley erfolgreich.

Im Estadio Bernabeu lieferte Leipzig über weite Strecken eine starke Leistung ab, erst im Finish übernahm Real das Kommando und machte den Sack dank Treffer von Fede Valverde (80.) und Marco Asensio (91.) zu. Alaba wurde bei den Madrilenen als Linksverteidiger eingesetzt und in der 81. Minute ausgetauscht, Schlager spielte beim DFB-Pokalsieger durch, Konrad Laimer fehlte verletzt.

Real hält in Gruppe F ebenso beim Punktemaximum wie Benfica und PSG in Pool H. Für die Pariser trafen gegen Haifa die drei Topstars Lionel Messi, Kylian Mbappe und Neymar. Für Messi war es das 126. Champions-League-Tor, der Argentinier hat nun in der 18. “Königsklasse”-Saison zumindest einen Treffer erzielt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz