Der HSV behielt die Oberhand

Hamburger SV gewann Zweitliga-Krimi bei SC Paderborn mit 4:3

Dienstag, 29. September 2020 | 07:10 Uhr

Der Hamburger SV hat auch seine zweite Saisonpartie in der zweiten deutschen Fußball-Bundesliga gewonnen. Der große Aufstiegsfavorit behielt am Montagabend im Schlager der Runde beim SC Paderborn hauchdünn mit 4:3 die Oberhand. Zur Pause war der HSV, bei dem ÖFB-Teamstürmer Lukas Hinterseer erst in der 89. Minute eingewechselt wurde, noch mit 2:3 zurückgelegen. Wie zum Auftakt beim 2:1 gegen Fortuna Düsseldorf gab nur ein Tor Unterschied am Ende den Ausschlag.

Hinterseer und Co. sind damit das einzige Ligateam, das die ersten beiden Partien gewinnen konnte. Für die Gäste gab es dank Toren von Manuel Wintzheimer (14.) und Simon Terodde (24.) einen Start nach Maß. Dennis Srbeny (34./Elfmeter) und Doppel-Torschütze Chris Führich (36., 38.) sorgten innerhalb kürzester Zeit mit einem Tripleschlag für die vermeintliche Wende. Nach dem Seitenwechsel schlugen neuerlich Terodde (57.) und Aaron Hunt (82./Elfmeter) aber noch zurück.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz