Teamchef Toto Wolff im Gespräch mit seinem Superstar

Hamilton-Vertrag “so gut wie in trockenen Tüchern”

Mittwoch, 04. April 2018 | 10:49 Uhr

Mercedes ist sich mit Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton weitgehend über einen neuen Vertrag einig. “Er ist so gut wie in trockenen Tüchern. Lewis und wir sind absolut auf einer Wellenlänge”, wurde Teamchef Toto Wolff in der “Sport Bild” zitiert. Der Kontrakt soll dem Magazin zufolge über drei Jahre laufen und Hamilton erneut einen üppigen Gehaltssprung ermöglichen.

Vor der Unterschrift seien Wolff zufolge aber noch letzte Details zu klären. “Ein solcher Vertrag umfasst über 100 Seiten mit entsprechend vielen Punkten. Und das alles muss erst mal durchgeackert werden”, betonte der 46-jährige Wiener vor dem zweiten Saisonrennen am Wochenende in Bahrain.

Hamilton fährt seit 2013 für das deutsche Werksteam. In der vergangenen Saison wurde der 33-jährige Engländer zum vierten Mal Weltmeister. Sein aktueller Vertrag endet nach dieser Saison. Hamilton gilt auch in diesem Jahr wieder als Favorit auf den Titel. Beim Auftakt in Australien verpasste er nur wegen eines Strategiefehlers bei Mercedes den Sieg und wurde Zweiter hinter Ferrari-Pilot Sebastian Vettel.

Eine Wiederholung des folgenschweren Strategiefehlers von Australien schloss Toto Wolff für künftige Rennen aus. “Wir haben sichergestellt, dass wir verstehen, was schiefgelaufen ist, und dass es sich in Zukunft nicht in einer ähnlichen Form wiederholen kann”, sagte der 46-jährige Wiener vor dem zweiten Saisonlauf in Bahrain am Wochenende.

Beim Auftakt in Melbourne hatte ein mit falschen Daten gefüttertes Computer-Programm Weltmeister Lewis Hamilton den Sieg gekostet, weil Mercedes den nötigen Abstand zu Ferrari-Pilot Sebastian Vettel vor dessen Boxenstopp deshalb falsch kalkuliert hatte. Vettel kam unerwartet vor Hamilton zurück auf die Strecke und konnte die Führung bis ins Ziel erfolgreich verteidigen. “Diese schmerzhaften Momente sind die wirklich lehrreichen Erfahrungen. Denn aus Fehlern lernt man bekanntlich”, versicherte Wolff.

Der Mercedes-Motorsportchef rechnet auch in den kommenden Wochen mit heftiger Gegenwehr der Konkurrenz um WM-Spitzenreiter Vettel. “Wir haben erwartet, dass die neue Saison hart umkämpft sein würde und das erste Rennen hat diese Annahme bestätigt”, sagte Wolff. In Australien allerdings war Titelverteidiger Hamilton vor allem in der Qualifikation deutlich schneller als die Ferrari und reist daher auch nach Bahrain als Favorit.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Hamilton-Vertrag “so gut wie in trockenen Tüchern”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Kinig
18 Tage 16 h

…let’s go Lewis… 😃

ando
ando
Universalgelehrter
18 Tage 14 h

egal wer im silberpfeil sitzt.. er würde gewinnen

Anja
Anja
Tratscher
17 Tage 22 h

@ando i net 😂

wpDiscuz