Hamilton nach Sieg in Jeddah weiter mit WM-Titelchancen

Hamilton wahrt mit Jeddah-Sieg Chance auf achten Titel

Montag, 06. Dezember 2021 | 10:06 Uhr

Die Formel-1-Weltmeisterschaft 2021 geht in ein dramatisches Finale. Lewis Hamilton gewann am Sonntag den turbulenten und kontroversen Grand Prix von Saudi-Arabien vor Max Verstappen und Valtteri Bottas und geht dank schnellster Rennrunde nun punktgleich mit dem Red-Bull-Piloten ins Finale in einer Woche in Abu Dhabi. Eine Untersuchung nach Rennende wegen eines umstrittenen Verstappen-Manövers, das zu einer Kollision führte, veränderte das Ergebnis nicht mehr.

Das ereignisreiche Rennen auf dem neuen Kurs in Jeddah musste zwei Mal gestoppt und drei Mal gestartet werden. Hamilton fuhr den Sieg letztlich trotz eines beschädigten Frontflügels heraus.

Die beinahe WM-entscheidende Schlüsselszene passierte sieben Runden vor Schluss. Verstappen hatte sich davor durch Abkürzen einen unlauteren Vorteil verschafft und sollte Hamilton deshalb vorbeilassen. Dabei kam der Brite mit seinem Mercedes so knapp an das Heck des Niederländers heran, dass er beim “Bremstest” Verstappens seinen Flügel beschädigte. Trotzdem schaffte es der siebenfache Weltmeister wieder an Verstappen vorbei und sicherte sich am Ende seinen 103. GP-Sieg, der ihm nun doch noch die Chancen auf den WM-Titel offen hält.

Die Rennleitung bestimmte nach Anhörung der beiden Fahrer Verstappen als Hauptverursacher der Kollision, er fasste dafür eine Zehn-Sekunden-Zeitstrafe aus. Die Stewards beurteilten das Verhalten des Niederländers bei dem Vorfall am Sonntag als “erratisch”. Auf das Ergebnis hatte die Strafe aber keine Auswirkung, da Verstappens Vorsprung auf den Dritten Bottas groß genug war.

Vor der Entscheidung kommenden Sonntag in Abu Dhabi halten beide Piloten bei 369,5 Punkten. Der nach Österreich schon 32 Punkte voranliegende Verstappen hat allerdings einen Sieg mehr vorzuweisen. Scheiden dort beide aus, würde der Niederländer erstmals Weltmeister werden.

Verstappen war Samstag auf dem Weg zu einer klaren Pole in der letzten Kurve gegen die Mauer gekracht und musste deshalb von Platz drei in das vorletzte WM-Rennen 2021 starten. “Für uns zählt hier eigentlich nur ein Sieg”, hatte Team-Konsulent Helmut Marko angesichts der Überlegenheit des RB16B vor dem Start gemeint.

Die Hoffnung, am Start zumindest einen Mercedes zu packen, erfüllte sich nicht. Hamilton kam aus der Pole gut weg, Bottas deckte links von ihm die Frontlinie ab und so musste sich Verstappen auf dem nagelneuen, 6,17 Kilometer langen und superschnellen Stadtkurs in der Lagune von Jeddah zunächst mit Platz drei zufriedengeben.

Mercedes kontrollierte das Rennen und hatte mit Hamilton vor Bottas das Momentum für sich, während Verstappens “Wingman” Sergio Perez hinter dem Ferrari von Charles Leclerc auf Platz fünf feststeckte. Trotz der Crash-Befürchtungen – das Formel-2-Hauptrennen war davor wegen einer Startkollision abgebrochen worden – entwickelte sich zunächst ein problemloses Rennen, in dem Hamilton seinen Vorsprung konsequent ausbaute.

Es war Haas-Pilot Mick Schumacher, der auf dem in nur sieben Monaten aus dem Boden gestampften Kurs mit einem Unfall in Runde zehn ein Safety Car auslöste und alles auf den Kopf stellte. Hamilton und Bottas kamen sofort zum Reifenwechsel an die Box, Verstappen blieb draußen. Weil die beschädigten TechPro-Barrieren repariert werden mussten, wurde das Rennen aber gestoppt.

Die rote Flagge holte das Feld an die Box zurück und war scheinbar der Jackpot für Verstappen. Denn damit ging er nicht nur als Führender in den stehenden Re-Start, sondern ersparte sich auch noch einen Reifenwechsel-Stopp. Die Fortsetzung dauerte aber nur Sekunden. Hamilton gewann von P2 aus den Start, Verstappen überholte ihn aber mit einem unerlaubten Abkürz-Manöver in Kurve eins und hinten crashten drei Fahrer. Erneut wurde das Rennen gestoppt.

Red Bull bekam von Renndirektor Michael Masi zunächst das Angebot, als Schadens-Wiedergutmachung von P2 zu starten. Masi hatte aber übersehen, dass Alpine-Pilot Esteban Ocon im Tumult ganz nach vorne gekommen war. So verlief der Neustart letztlich mit Ocon vor Hamilton und Verstappen. Der Niederländer nutzte die Gunst der Stunde und ging in Kurve eins in Führung, Hamilton überholte Ocon.

Auch danach zeigte der Speedkurs mit kaum Auslaufzonen und dafür vielen Mauern seine Schwächen. Denn immer wieder lösten kleine Unfälle eine Reihe von virtuellen Safety Cars aus. 13 Runden vor Schluss war Hamilton dann an Verstappen doch so gut wie vorbei, ehe der mit Händen und Füßen kämpfende Niederländer wieder abkürzte, um in Führung zu bleiben.

“Der Typ ist verrückt”, beschwerte sich Hamilton. Dann kam es zur umstrittensten Szene des Abends: Obwohl Verstappen verzögerte, um den Platz zurück wie angeordnet zu geben, hielt sich Hamilton zunächst zurück. Er kam aber dem Heck des Red Bull so nahe, dass er bei Verstappens “Bremstest” seinen Frontflügel beschädigte.

“Ich habe nicht verstanden, warum er plötzlich so hart auf die Bremse gestiegen ist”, sagt ein “verwirrter” Hamilton später. Insgesamt sei das Rennen “unglaublich hart” gewesen. “Ich habe versucht, so hart und vernünftig wie möglich zu sein, mit all meiner Erfahrung.”

In Runde 42 ließ Verstappen Hamilton dann doch vorbei, nur um sich die Führung postwendend zurückzuholen. Dazu kam aber auch eine Fünf-Sekunden-Zeitstrafe (insgesamt also am Ende 15 Sekunden) und das Rennen kippte endgültig zugunsten Hamiltons, der danach zu einem seiner wichtigsten Siege fuhr.

“Ich weiß nicht, warum er nicht einfach vorbeigefahren ist” wunderte sich Verstappen. Marko meinte beweisen zu können, dass sein Fahrer nicht abrupt gebremst hatte. “Lewis hat sich einfach verschätzt”, war der Steirer überzeugt. “Für mich ist das nicht die Formel 1. Es ist heute nur um Strafen und nicht ums Racing gegangen”, ärgerte sich Verstappen. “Es ist unglaublich, was heute passiert ist.”

Toto Wolff war die Erleichterung hingegen anzusehen. “Es war ein unheimlich intensives Rennen, das ein paar Mal gewonnen und ein paar Mal verloren schien”, gestand der Mercedes-Teamchef. Mit den Untersuchungen habe er keine Probleme, so der Wiener.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

54 Kommentare auf "Hamilton wahrt mit Jeddah-Sieg Chance auf achten Titel"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Anja
Anja
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Verstappen raus!!! Schrecklich unfairer Sportsmann

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 16 Tage

…und für das kriminelle Bremsmanöver kriegt er eine symbolische 10-Sekundenstrafe, die am Ergebnis nichts ändert…lächerlich diese FIA…so provoziert man schlimme Manöver des Holländers im letzten Rennen…

brunecka
brunecka
Superredner
1 Monat 15 Tage

@anja

max hat jerry lewis platz gemacht,man sieht es von seiner onboardkamera,er hat sein lenkrad gerade gehalten,jerry lewis ist ihm reingedonnert mit der hoffnung einer disqualifikation verstappens. . . . sportliche unfairnes das es nimmer schlimmer geht von seite des jerry lewis. . . .

Spencer
Spencer
Tratscher
1 Monat 15 Tage

und ein schlechter verlierer wie man gesehen hat bei der preisverleihung. Wie ein plärrendes Kind ist der Verstappen. immer sind die anderen Schuld.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 15 Tage

@brunecka …von racing verstehst halt net viel…Max ist im 3. Gang 130 Km/h gefahren, wo normalerweise volle Pulle gefahren wird…die Absicht hat ja jeder, sogar die FIA, verstanden: Auffahrunfall zu provozieren, da ein Ausfall, auch beider, nur ihm zugute kommt…das wird er auch im letzten Rennen so machen…
😅

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@brunecka…ich kann mit beiden Heinis nichts anfangen, aber glaubst du wirklich Hamilton versucht absichtlich seinen Wagen zu schrotten mit dem Risiko, dass er oder beide raus fliegen? Sicher nicht…

Zugspitze947
1 Monat 15 Tage

brunecke du lüüüügst !!!!!!!!!! 🙁 denn Platz machen und GAS WEGNEHMEN IST KRIMINELL UND LEBNSGEFÄHRLICH IN DIESEM SPORT 🙁 🙁 🙁

Sextenersonnenuhr
Sextenersonnenuhr
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

@brunecka bei Dir merkt man sofort das Du einer von der Käskopffraktion bist !!! Es mag zwar von der on Board Kamera so ausgesehen haben, aber bei dem Abstand plötzlich seine Bremsen zu “testen” und einen Ausfall beider in Kauf zu nehmen nur um vorne zu bleiben in der Wertung. Am besten spiegelt aber sein Verhalten gleich nach der Siegerehrung seinen Charakter dar !!!

Zugspitze947
1 Monat 16 Tage

Verstappen ist ein Raubauke ersten RANGES und gehört Disqualifiziert !!!!!!!!! :-(👌😡

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

So ist es, und ich sage das seit jeher und habe es in diesem Forum schon mehrmals geschrieben.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Ach, alles nicht so dramatisch. Genau das Selbe gabs schon zu Schumachers Zeiten, der selbst kein Kind von Traurigkeit war. Kurzer Lupfer gabs auch schon, man erinnere sich an Schumi und Couldhart.
Senna und Prost haben sich Jahre so bekriegt.
Thats Race!

Galantis
Galantis
Tratscher
1 Monat 15 Tage

..dann dürfte der Valtteri Bottas schon lange nicht mehr mitfahren!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 15 Tage

@N. G. …ah findest das lustig?…natürlich gab es ähnliches auch früher, doch ist FIA ist leider nicht immer eingeschritten…der tapfere Schumi war bis heute der einzige Rennfahrer, dem ALLE WM-Punkte einer ganzen Saison aberkannt wurden, wegen des absichtlichen crashs gegen Villeneuve…wollt euch nicht erinnern…auch ist Schumi im letzten Rennen in Australien mal Weltmeister geworden, weil er Damon Hill rausgeboxt hat…auch schon vergessen und verziehen…ust absehbar dass der holländische Kamikaze sowas im letzten Rennen veranstalten wird…laut eurer Meinung soll das dann racing sein, ist aber wohl eher Puffauto Fahren im Lunapark…
🤪

Galantis
Galantis
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@Doolin
..dann verbleiben sie bitte in der Vergangenheit, mich interessiert die Gegenwart!

Sextenersonnenuhr
Sextenersonnenuhr
Grünschnabel
1 Monat 16 Tage

Wäre es andersherum gewesen, dann hätte die Käskopffraktion laut aufgeschrien was Hamilton für ein unfaire Fahrer sei. Ich behaupte mal das V. Jetzt die nerven gehen auch wenn Er noch so cool tut. Keiner steckt es so einfach weg wenn so ein Vorsprung schmilzt. Aber freuen wir uns doch auf das spannendste Finale seit Jahren und möge der bessere gewinnen !!!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 16 Tage

…bei Punktegleichstand ist der Rowdy Max halt in Versuchung, einen ordentlichen crash zu provozieren, wie es Schumi auch schon mal vorgemacht hat…
😄

brunecka
brunecka
Superredner
1 Monat 15 Tage

@ sextnersonnenuhr

hoffentlich verstappen

Zugspitze947
1 Monat 15 Tage

Sextener:sowas Lebensgefährliches würde Hamilton NIEMALS machen ! DAS hat mit Sport nichts mehr zu tun ,die Redpuller sollen sich schämen wenn sie mit solchen Methoden Weltmeister werden wollen !!!!!!!! PFUI 🙁 Da muss noch eine Strafe kommen 5 Punkte Abzug wäre mindestens notwendig 🙂

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Doolin Senna und Prost auch schon.
Was da passiert ist, gabs immer schon.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 15 Tage

@Zugspitze947 Lebensgefahr? 🤣🤣
Ich darf dich an den GB von Großbritannien erinnern, da hat Hamilton Verstappen mit über 300km/h in die Mauer befördert und anschließend seelenruhig gefeiert wärend Max noch im Krankenhaus lag.
Die Jungs fahren Rennen und das ust auch gut so, höhrt mit diesem rumgeheule auf und genießt die Show

Galantis
Galantis
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@Zugspitze947
..in Zukunft bitte keine Formel 1 Rennen mehr schauen, ist für dich lebensgefährlich!

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@Doolin hoffentlich macht er es dann besser als Schumi in Jerez 97. Mann war das ein spannendes Wochenende, beginnend schon mit dem Qualifying. drei Fahrer auf Pole mit der identischen Zeit. danach würde sogar die Zeitmessenlage kontrolliert

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@N. G. war ja die Mutter aller Teamduelle

Ninni
Ninni
Kinig
1 Monat 15 Tage

Ein wahnsinns Rennen
Ein Lob an Lewis 👍👏🔝

Max sooo gehts nicht,
frech mit aller Gewalt ungerecht alles ausbremsen was einem im Wege steht.

Keinen Sieg wert 😡

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 15 Tage

Max Max Max Super Max Max Super super Max Max Max

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 16 Tage

Endlich wieder racing und alle heulen rum. Lasst die Jungs doch Rennen fahren. Ich hab jahrelang bestenfalls nur noch die Starts geschaut, jetzt freut man sich endlich wieder auf das nächste Rennen.

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 15 Tage

Aber sowas von!!!!

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Genau si ist es! Das ist Rennfahren. Cleanes im Kreis fahren ist langweilig.
Und Rennfahrer sind nun mal Egoisten pur. Nur so kann man in dem Circus auch bestehen.

Spencer
Spencer
Tratscher
1 Monat 15 Tage

man hat eindeutig gesehn dass hamilton der viel bessere und erfahrenerer Fahrer ist als Chrashtappen. Der Max fährt ohne rücksicht auf Verluste hauptsache erster zu werden.

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Da übertreibst du hoffnungslos. Wenn man seit Jahren in einem überlegenen Auto sitzt, ist es einfach so zu fahren wie Hamilton das tut. Er ist SEHR GUT, aber Charisma fehlt ihm komplett und ein Verstappen hat das. Die Leute vergisst man dann nicht!

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 15 Tage

Viel besser? Keine Zweifel dass er gut ist, aber mit dem stärksten Auto auf der Strecke ist das einfach der “bessere” zu sein.
Sobald es bei Mercedes nicht läuft ist jeder schuld daran ausser Hamilton selber – das hat er zu genüge im Funk bewiesen

Sextenersonnenuhr
Sextenersonnenuhr
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

@N. G. Verstappen hat soviel Charisma wie ein holländischer Schnittkäse

hoffnung
hoffnung
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Wenn es kein Verstappen gebe, wäre die Formel 1 ja stinklangweilig.

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

schauen wir mal wer gewinnen wird, der Rabauke oder der Schummel-Stern?😱😁

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Wenn man Schumi die Titel nehmen würde beu denen auch geschummelt wurde, hätte er 2 weniger.

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

@N. G. wenn Senna imola überlebt hätte, hatte Schumi auch zwei Titel weniger möglicherweise wären sogar Hill und Villeneuve leer ausgegangen

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Eigentlich finde ich es nicht gut, dass Hamilton WM wird, da er bei weitem nicht an die  fahrerische Klasse von M. Schumacher kommt; dennoch…ein Verstappen verdient nach diesen wiederholten Ausrutschern den WM Titel schon gar nicht. 
PS: war noch nie ein Fan von M. Schumacher, zolle ihm aber meinen vollen Respekt

LindaEllen
LindaEllen
Neuling
1 Monat 15 Tage

Natürlich hat Wolff mit Untersuchungen keine Probleme. Er weiss wie die ausgehen.

onassis
onassis
Tratscher
1 Monat 15 Tage

der fliegende holländische Kamikazefahrer wurde von einem überragenden Hamilton eindeutig in die Schranken gewiesen. Wenn Lewis das letzte Rennen auch so gut fährt wird er wieder Weltmeister.

falschauer
1 Monat 15 Tage

verstappen fuhr ganz rechts der mauer entlang, um hamilton freie fahrt zu geben, links war eine autobahn zum überholen, warum hat hamilton nicht überholt?

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 15 Tage

Ganz rechts nicht, jedoch genug um links problemlos zu überholen. Wenn ein Rennfahrer, mit 7 Titel im Sack, die Distanz/Geschwindigkeit zu einem vorausfahrenden Fahrzeug nicht einschätzen kann läuft was gewaltig schief.
Siehe Mazepin…

Galantis
Galantis
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Solche Zweikämpfe gehören zur Formel 1, wer es nicht wahr haben will sollte auf die Darts WM umsteigen, ist weniger spektakulär!

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Sag das nicht! Steeldart hat auch seinen Reiz und seine extravaganten Stars.

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 15 Tage

Van Gerwen 🙂

Galantis
Galantis
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@primetime
..schon wieder ein Holländer!

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
1 Monat 15 Tage

geile WM.
bin eher bei verstappen, Baku war einfach pech, und Silverstone …

doco
doco
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Hamilton und Verstappen zwei Kampfhäne auf Augenhöhe ich wüsste nicht wer von beiden der vernünftigere bezw.rücksichtsvollere ist.

Galantis
Galantis
Tratscher
1 Monat 15 Tage

..wo sind eigentlich die Italo Fans von Ferrari geblieben? Ausgestorbene Rasse??

doco
doco
Tratscher
1 Monat 15 Tage

im normalen straßenverkehr ist derjenige schuldig der einen hinten rein fährt selbst wenn das Auto steht anscheinend kennt dieser Mister Hamilton die Verkehrsregel nicht.

doco
doco
Tratscher
1 Monat 15 Tage

ja ich verstehe schon die Engländer sind gewoht recht zu überholen und nicht links deshalb der Crash.😂😂

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

💯😂😂

doco
doco
Tratscher
1 Monat 15 Tage

für mich sind beide keine Engel sodern nur machtgeile Fahrer beide wollen um jeden Preis Weltmeister werden mit allen erlaubten und unerlaubten Mittel.

nikname
nikname
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

chi incula paga! und wer nicht fahren kann soll es erst recht lassen.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Die Frage ist dch, was soll der ganze Zirkus?
Wie im alten Rom: Brot und Spiele.

wpDiscuz