Ergebnisse von Weltmeisterschaft in Frankreich und Dolomitica Brenta Bike

Hannes Pallhuber Zweiter bei der Tour Transalp

Sonntag, 26. Juni 2016 | 22:58 Uhr

Imst – Unser Team-Chef Hannes fährt gemeinsam mit seinem Partner, Ex-Weltmeister Massimo Debertolis, in der ersten Etappe des rominierten Tour Transalp Etappenrennens auf der Straße gleich auf Platz 2. Mattia Longa bestreitet mit Bravur seine erste Weltmeisterschaft, während Johannes Schweiggl und Manuel Felder beim Dolomitica Brenta Bike ihr Bestes gegeben haben.

Hannes Pallhuber (links im Bild, Foto © Debertolis) bestreitet seit heute bis kommenden Samstag, im Team mit Ex-Weltmeister Massimo Debertolis, das 7-tägige, 900 km lange Etappenrennen auf der Straße TOUR Transalp. Hannes und Massimo widmen ihre heurige Teilnahme einem besonderen Anliegen, nämlich der Unterstützung der Organisation AIL Trentino, die sich dem Kampf gegen Leukämie verschrieben hat. 

Heute fand im Tiroler Imst der Start zur ersten Etappe mit Ziel in Brixen statt. Nach einer anspruchsvollen und langen Etappe von 157,49 km und 2.693 Höhenmetern kamen die Beiden mit 2 Minuten Rückstand auf die Tagessieger wohlbehalten in Brixen an. Morgen folgt die zweite Etappe, es geht von Brixen über die Dolomitenpässe nach St. Vigil in Enneberg.

Ergebnis 1. Etappe Tour Transalp

1. NOTHEGGER/OBWALLER 4:30.40,9
2. Team Ali Trentino – PALLHUBER Hannes/DEBERTOLIS 4:32.42,1
3. Team Gonso Master – MILLER/PFLÜGER 4:43.47,1

Marathon-Weltmeisterschaft in Frankreich

Roc Laissac (FRA) – Mattia Longa (im Bild Vierter von links stehend, Foto © M. Centenaro/FCI) hat sich bei seiner ersten WM-Teilnahme sehr tapfer geschlagen. Diese Weltmeisterschaftsstrecke, in den Voralpen der Pyrenäen gelegen, war wohl die technisch anspruchsvollste und schwierigste Strecke der gesamten Saison, bei der auch die weltbesten Biker ihre wahren Probleme hatten. Es galten 90 km mit 3130 Höhenmeter zu bewältigen. Mattia hielt sich sehr lange an 30. Position, bis er leider bei km 65 ohne Verpflegung blieb, was ihm im darauffolgenden Anstieg zum Verhängnis wurde. Mattia beendete sein Weltmeisterschaftsrennen an 44. Position, während unser zweiter Team-BossRoel Paulissen, auch mit anfänglichen Schwierigkeiten, seine 25. WM-Teilnahme auf dem 17. Gesamtrang beendet.

Ergebnis Marathon-Weltmeisterschaft Roc Laissac
1. Tiago FERREIRA 4:01.56
2. Alban LAKATA 4:02.15
3. Kristian HYNEK 4:02.52
17. Roel PAULISSEN 4:12.27
44. Mattia LONGA 4:22.20

Dolomitica Brenta Bike

Pinzolo (TN) – In Pinzolo fand heute das 3. Rennen der Trentino Marathon Tour statt, das Johannes Schweiggl und Manuel Felder in Angriff nahmen. Auf der "Pop"-Distanz von 55 km und 2150 Hm versuchten die beiden "Zuhause-Gebliebenen" ihr Bestes zu geben, beide mussten aber krankheitsgeschwächt klein beigeben. Während Johannes mit Darmproblemen zu kämpfen hatte, trotzdem aber noch an 10. Position ins Ziel kam, musste Manuel wegen seiner Erkältung vorzeitig das Rennen verlassen. 

Ergebnis Dolomitica Brenta Bike 
1. Zamboni Andrea 2:24.56,3
2. Visinelli Rafael 2:28.44,8
3. Vaia Francesco 2:29.13,8
10. Schweiggl Johannes 2:33.09,31

Von: ©ka