Vierfach-Olympiasieger Mo Farah lief in Brüssel Stunden-Weltrekord

Hassan und Farah liefen Stunden-Weltrekorde

Freitag, 04. September 2020 | 23:33 Uhr

Weltmeisterin Sifan Hassan und der viermalige Olympiasieger Mo Farah hab im Rahmen des Leichtathletik-Meetings der Diamond League am Freitag in Brüssel jeweils einen Stunden-Weltrekord fixiert. Für den 37-jährigen Farah war es das erste Rennen in diesem Jahr.

Die 27-jährige Niederländerin übertraf mit 18.930 Metern die alte Bestmarke von 18.517 Metern, die die Äthiopierin Dire Tuna 2008 in Ostrava (Ostrau) erreicht hatte. Hassan hatte im vergangenen Jahr in Doha die WM-Titel über 1.500 und 10.000 m gewonnen. Hassan hatte bis zu dessen Sperre im Oktober 2019 mit dem umstrittenen Trainer Alberto Salazar kooperiert.

Auch Mo Farah trumpfte in Brüssel mit einer Stunden-Bestmarke auf. Mit 21.330 Metern verbesserte der 37-jährige britische Läufer den 13 Jahre alten Rekord des Äthiopiers Haile Gebrselassie von 21.285 Metern. Zugleich verlor der Niederländer Jos Hermens seinen Europarekord, den er seit 1976 mit 20.944 Metern hielt.

Farah feierte seine größten Erfolge über 5.000 und 10.000 Meter. Neben viermal Olympia-Gold holte er noch sechs WM-Titel auf diesen Strecken. Zuletzt war er vor allem über die Marathondistanz gestartet. Für ihn war es das erste Rennen in diesem Jahr.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz