Lisa Hauser im Pokljuka-Sprint auf Rang 13

Wierer wird bei Pokljuka-Sprintsieg von Elvira Öberg Dritte

Donnerstag, 05. Januar 2023 | 16:04 Uhr

Österreichs Biathlon-Elite der Frauen ist am Donnerstag zum Auftakt des Weltcup-Wochenendes in Pokljuka ohne Top-Ten-Platz geblieben. Die zweifache Saisonsiegerin Lisa Hauser kam als beste ÖSV-Athletin mit einem Fehlschuss und 56,3 Sek. Rückstand auf Rang 13. Die fehlerfreien Dunja Zdouc (24./+1:16,7 Min.) und Tamara Steiner (28./+1.29,6) sowie die ebenso mit einem Fehlschuss behaftete Anna Gandler (26./+1:24,2) kamen ebenso in die Top 30. Es gewann die Schwedin Elvira Öberg.

Bei ihrem sechsten Weltcupsieg blieb sie wie die nachfolgenden Julia Simon (FRA/+6,9 Sek.) und Dorothea Wierer (ITA/+18,7) ohne Fehlschuss. Hauser erwischte es beim ersten Besuch des Schießstandes, Gandler beim zweiten. Julia Schwaiger verpasste die Qualifikation für die Verfolgung (Samstag, 11.30 Uhr) als 62. (2/+2:37,0) knapp. Die im Gesamt-Weltcup weiter auf Rang sieben liegende Hauser hatte vor zwei Jahren in Pokljuka Gold im Massenstart und zwei weitere WM-Medaillen geholt und war zuversichtlich angetreten.

“Das war heute nach der Weihnachtspause ein harter Start in das Weltcupgeschehen” resümierte Hauser. “Aber das Rennen hat grundsätzlich gepasst und auch die Ausgangsposition für die Verfolgung ist absolut in Ordnung. Es liegt, wie schon bei den bisherigen Weltcup-Sprints, alles wieder extrem eng zusammen.”

Die Männer haben im slowenischen Skiort ihren 10-km-Sprint am Freitag (14.20), die Verfolgung ist am Samstag (14.45). Am Sonntag wird eine Single-Mixed- (11.45) und eine Mixed-Staffel (14.25, alles live ORF 1 oder Sport +) gelaufen.

Dorothea Wierer kam gestärkt aus der kurzen Pause zurück und bewies mit ihrem dritten Platz beim Sprint in Pokljuka in Slowenien, dass ihre Formkurve nach oben zeigt, berichtet SportNews.bz.

Die Südtirolerin war auf dem Schießstand so sicher wie eh und je und versenkte alle zehn Schüsse punktgenau im Ziel. Doch Öberg und Simon, die ebenfalls fehlerlos blieben, waren auf der Loipe einfach eine Nummer zu groß und ließen Wierer auf dem letzten Abschnitt hinter sich.

Lisa Vittozzi, die auf Platz 65 landete, konnte sich hingegen nicht einmal für die Verfolgung am Samstag um 11.30 Uhr qualifizieren.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Wierer wird bei Pokljuka-Sprintsieg von Elvira Öberg Dritte"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Savonarola
29 Tage 10 h

Biathlonrennen finden offensichtlich einmal im Monat statt.

thomas
thomas
Kinig
28 Tage 23 h

superDORO!

wpDiscuz