Nach erfolgreichem Debüt in Graz

HCB: Erstes Heimspiel am Sonntag in der Eiswelle

Samstag, 12. September 2015 | 18:52 Uhr

Bozen – Besser konnte der Einstand für den HCB Südtirol nicht laufen. Die Füchse, die gerade erst 14 Tage auf dem Eis stehen, konnten in Graz drei wertvolle Punkte mit nach Hause nehmen. Tom Pokel und Sportdirektor Dieter Knoll haben bei der Auswahl der Spieler ein goldenes Händchen bewiesen, die Einheimischen zeigen sich auch von ihrer besten Seite und Meistertrainer Pokel hat in der kurzen Zeit dem Team schon seinen Stempel aufgesetzt.

Die Stimmung im Team ist gut und das nicht erst seit dem Sieg gegen Graz. Das bestätigt auch Anton Bernard, der Torschütze von Graz: „Schon im ersten und bisher einzigem Training mit den vier Neuen im Team wurde klar, dass die auch nach einer langen Anreise sofort ihre Leistung abrufen konnten.“ Laut Bernard sei es schwierig für das Spiel am Sonntag eine Prognose abzugeben, da sich in Linz personell einiges geändert hat. Aber: „Unser erstes Spiel haben wir gewonnen, wir haben defensiv sehr gut gespielt und auch das „Forechecking“ hat gepasst. Auch wenn es gegen Linz etwas schwieriger wird, wollen wir unser erstes Heimspiel gewinnen und weitere 3 Punkte auf unser Konto buchen.“ Die Linzer, die gegen Znojmo 4:0 verloren haben, kommen mit großen Ambitionen nach Bozen und wollen nun anschreiben.

Die Füchse brennen darauf, sich endlich dem heimischen Publikum vorstellen zu können, vor allem für die neuen Spieler wird es eine tolle Erfahrung sein, wenn die Fans ihnen zujubeln.

HCB Südtirol vs Linz

Sonntag, 13. September 2015

17:30 Uhr; Eiswelle Bozen

Von: mh