Carlos Bacca erzielte den Siegestreffer

Herzog beendete Copa America mit USA auf Platz vier

Sonntag, 26. Juni 2016 | 06:20 Uhr

US-Co-Nationaltrainer Andreas Herzog und sein Team haben bei der Copa America Centenario das Spiel um Platz drei verloren. In Glendale/Arizona unterlagen die Gastgeber am Samstag Kolumbien mit 0:1. Somit egalisierten die Amerikaner mit Platz vier ihre bisher beste Turnierplatzierung aus dem Jahr 1995.

Den einzigen Treffer in einer vor allem nach dem Seitenwechsel abwechslungsreichen Partie erzielte Carlos Bacca in der 31. Minute. Die größten Chancen für einen US-Treffer hatten Clint Dempsey, dessen Freistoß Kolumbiens Torwart David Ospina mit einer Glanzparade aus dem Winkel holte (51. Minute) sowie Bobby Wood. Der künftige HSV-Stürmer scheiterte am Pfosten (63.). Für die Gäste, die die USA bereits zum Turnierauftakt 2:0 besiegt hatten, traf Juan Cuadrado die Querlatte (61.).

Die Mannschaft von Teamchef Jürgen Klinsmann und “Co” Herzog beendet das Turnier mit drei Siegen und drei Niederlagen. Bei den Niederlagen gegen Vizeweltmeister Argentinien (0:4) sowie den Weltranglisten-Dritten Kolumbien verloren die Amerikaner jeweils zu Null. Im Finale kommt es am Sonntag in East Rutherford/New Jersey zu einer Neuauflage des Vorjahres-Endspiels zwischen Titelverteidiger Chile und Argentinien.

Von: apa