Hinterseers Vertrag läuft bis 2019

Hinterseer wechselte von Ingolstadt zu Bochum

Donnerstag, 08. Juni 2017 | 11:59 Uhr

Lukas Hinterseer hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der 26-jährige Offensivspieler wechselte nach Auslaufen seines Vertrages ablösefrei vom deutschen Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt zum Zweitligisten VfL Bochum. Beim Tabellenneunten der abgelaufenen Saison unterzeichnete der 1,92 Meter große Tiroler einen bis Ende Juni 2019 gültigen Kontrakt.

“Der VfL gehört zu den sehr guten Adressen im deutschen Fußball, ein Verein mit einer langen Tradition und nahezu perfekten Rahmenbedingungen”, schwärmte der zwölffache ÖFB-Teamspieler. Er könne sich mit der Art und Weise, wie beim VfL über Fußball gedacht wird und wie er gespielt werden soll, vollauf identifizieren. Bei Bochum stehen mit Dominik Wydra und Kevin Stöger zwei weitere ÖFB-Kicker unter Vertrag.

Hinterseer absolvierte in drei Jahren bei Ingolstadt 91 Spiele und brachte es auf 18 Tore. In der Bundesliga kam er 56 Mal zum Einsatz, 28 Partien waren es in der Abstiegssaison, in der er dreimal traf. “Er ist ein gestandener Angreifer, der über internationale Erfahrung verfügt und den deutschen Fußball, auch in der zweiten Liga, kennt. Er ist körperlich robust, dabei schnell und im Angriff variabel einsetzbar”, sagte VfL-Sport-Vorstand Christian Hochstätter.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz