Mölgg und Tonetti stark

Hirscher feierte in Adelboden 25. Riesentorlaufsieg

Samstag, 06. Januar 2018 | 14:46 Uhr

Österreichs Ski-Superstar Marcel Hirscher hat am Samstag vor dem Norweger Henrik Kristoffersen (+0,17 Sek.) und dem Franzosen Alexis Pinturault (0,21) zum dritten Mal den Riesentorlaufklassiker in Adelboden gewonnen. Für den auch schon 2012 und 2015 siegreichen Salzburger war es der 25. RTL-Erfolg. Insgesamt hält er bereits bei 51 Weltcup-Siegen, auf Hermann Maier fehlen nur noch deren drei.

Mit Saisonsieg Nummer sechs baute Hirscher seinen Vorsprung in der Disziplin- und Gesamtwertung weiter aus. Am Sonntag folgt in der Schweiz ein Slalom.

Mit Manfred Mölgg und Riccardo Tonetti trumpften auch zwei Südtiroler groß auf, berichtet Sportnews.bz.it.

Riccardo Tonetti, der bei seiner ersten Fahrt auf Rang sieben vorgeprescht ist, unterstrich seine starke Tagesverfassung mit dem achten Endplatz. Mölgg konnte dagegen sein bestes Riesentorlauf-Resultat seit 2014 einfahren. Damals landete er, ebenfalls in Adelboden, auf Rang sechs.

 

FIS Weltcup, Riesentorlauf in Adelboden (SUI):

1. Marcel Hirscher (AUT) 2.28,63 Minuten
2. Henrik Kristoffersen (NOR) +0,17 Sekunden
3. Alexis Pinturault (FRA) +0,21
4. Luca De Aliprandini (ITA) +1,14
5. Manuel Feller (AUT) +1,20
5. Zan Kranjec (SLO) +1,20
7. Manfred Mölgg (ITA/St. Vigil) +1,35
8. Riccardo Tonetti (ITA/Bozen) +1,57
8. Mathieu Faivre (FRA) +1,57
10. Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR) +1,59

17. Florian Eisath (ITA/Eggen) +2,39

Von: apa

Bezirk: Bozen