Mölgg mit Aufholjagd

Hirscher gewinnt Wengen-Slalom überlegen vor Kristoffersen

Sonntag, 14. Januar 2018 | 14:19 Uhr

Marcel Hirscher hat seine Topform in den technischen Disziplinen des alpinen Ski-Weltcups auch in Wengen demonstriert. Am Sonntag gewann der Salzburger erstmals den Slalom am Lauberhorn, womit er seinen achten Weltcup-Sieg in dieser Saison und den fünften im Slalom en suite bejubeln durfte. Mit doppelter Laufbestzeit distanzierte Hirscher Henrik Kristoffersen um 0,93 Sekunden.

Dritter wurde der Schwede Andre Myhrer, der bereits 1,72 Sek. Rückstand aufwies. Insgesamt war es Hirschers 53. Weltcup-Erfolg, einer fehlt ihm jetzt noch auf die ÖSV-Bestmarke von Hermann Maier.

Der Südtiroler Manfred Mölgg konnte nach einem missglückten ersten Lauf im zweiten Durchgang Plätze gutmachen: Mit der neuntbesten Laufzeit katapultierte er sich von Rang 22 auf Platz zwölf vor. Riccardo Tonetti ließ im ersten Durchgang aufhorchen, als er mit Startnummer 58 sensationell auf Rang 15 vorfuhr. Doch in der Entscheidung unterlief dem Bozner ein grober Schnitzer, weshalb er mit elf Sekunden Rückstand und an 24. Stelle ins Ziel kam, berichtet Sportnews.bz.it.

 

FIS Weltcup Slalom in Wengen, Endstand

1. Marcel Hirscher (AUT) 1.45,45 Minuten
2. Henrik Kristoffersen (NOR) +0,93 Sekunden
3. Andre Myhrer (SWE) +1,72
4. Ramon Zenhäuser (SUI) +1,81
5. Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR) +1,93
6. Michael Matt (AUT) +2,55
7. Stefano Gross (ITA) +3,09
8. Alexis Pinturault (FRA) +3,28
9. Linus Strasser (GER) +3,44
10. Marc Digruber (AUT) +3,56

12. Manfred Mölgg (ITA/St. Vigil) +3,74
24. Riccardo Tonetti (ITA/Bozen) +11,72
u.a. out im 1. Durchgang: Patrick Thaler (Sarntal), Fabian Bacher (Ratschings)

Von: apa