Mölgg verzichtet krankheitsbedingt

Gold an Kristoffersen – Hirscher holt Riesentorlauf-Silber

Freitag, 15. Februar 2019 | 19:05 Uhr

Österreichs Skistar Marcel Hirscher ist bei seinem ersten Auftritt bei der Alpin-WM in Aare zu Silber gefahren. Dem 29-jährigen Salzburger fehlten am Freitag im Riesentorlauf 20/100 Sekunden auf den Norweger Henrik Kristoffersen, der von Rang drei im zweiten Lauf noch zu Gold fuhr. Bronze ging an den französischen Halbzeit-Leader Alexis Pinturault (+0,42).

Hirscher holte damit seine vierte Riesentorlauf-Medaille bei den vierten Weltmeisterschaft in Folge, er hält nun gesamt bei sechs WM-Gold- und vier -Silbermedaillen. Gleichzeitig muss Österreich bei den 2019-Titelkämpfen weiter auf die erste Goldmedaille warten. Zwei Bewerbe vor Schluss stehen dreimal Silber und zweimal Bronze zu Buche.

Manfred Mölgg hat auf den Start im zweiten Durchgang verzichtet. Der Südtiroler wird derzeit von Fieber geplagt. Dennoch hat er den ersten Durchgang des Riesentorlaufs bewältigt und fuhr auf den 25. Platz.

Von: apa

Bezirk: Pustertal