Markus Gisdols Zahlen sprechen gegen ihn

HSV trennt sich von Trainer Gisdol

Sonntag, 21. Januar 2018 | 11:03 Uhr

Der deutsche Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat sich am Sonntag von Trainer Markus Gisdol getrennt. Nach sechs Spielen in Serie ohne Sieg und dem Verbleib auf dem direkten Abstiegsplatz 17 muss der Coach seinen Posten räumen. Zuletzt setzte es am Samstag ein bitteres Heim-0:2 gegen Schlusslicht Köln.

Als Nachfolger des 48-Jährigen werden Kandidaten wie Bernd Hollerbach, die ehemaligen HSV-Profis Felix Magath und Thomas Doll und auch Ex-Coach Bruno Labbadia gehandelt. Die Hamburger laufen Gefahr, erstmals in der Clubgeschichte aus dem Oberhaus abzusteigen.

Von: APA/dpa