Innsbruck baute den Vorsprung wieder aus

Innsbruck baute mit Sieg in Bruneck ICE-Führung aus

Sonntag, 08. Januar 2023 | 20:21 Uhr

Zwei Tage nach der Niederlage im Schlager hat der HC Innsbruck die Tabellenführung in der ICE-Eishockeyliga wieder auf fünf Punkte ausgebaut. Die Haie besiegten am Sonntag in Bruneck die Pustertal Wölfe mit 5:3, der Verfolger aus Bozen musste sich dagegen bei Fehervar mit 2:3 geschlagen geben. Titelverteidiger Red Bull Salzburg schob sich mit einem 2:1 über Asiago bis auf zwei Punkte an den HCB Südtirol heran.

Innsbruck führte in Bruneck nach 50 Minuten mit 5:0, die Gastgeber sorgten aber danach mit drei Treffern noch für spannende Schlussminuten. Mit dem sechsten Sieg in den jüngsten sieben Spielen haben die Haie nun als erste Mannschaft einen Platz zumindest im Pre-Play-off sicher.

Salzburg setzte beim Comeback von Ty Loney nach über viermonatiger Verletzungspause den aktuellen Erfolgslauf hochverdient fort. Dank Treffer von Mario Huber (8./PP) und Nicolai Meyer (31.) halten die Roten Bullen bei sechs Siegen hintereinander.

Nach zuletzt drei Niederlagen holte der VSV mit einem 5:1 gegen Schlusslicht Pioneers Vorarlberg ungefährdet drei Punkte und übernahm von den Black Wings Linz Platz vier in der Tabelle. Die Oberösterreicher bezogen bei den Graz99ers in einer ausgeglichenen Partie eine 3:5-Niederlage.

Die Vienna Capitals schnuppern wieder an die Top 6 heran, die nach Ende des Grunddurchgangs einen Fixplatz im Viertelfinale haben. Die Wiener siegten bei Olimpija Ljubljana mit 4:1 und haben bei zwei Spielen weniger als der sechstplatzierte KAC (54 Punkte) nur noch einen Punkt Rückstand auf die Klagenfurter. Auch Linz (58) und der VSV (59), die zwei bzw. drei Spiele mehr als die Caps ausgetragen haben, sind in Reichweite.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz