Jakob Pöltl verletzte sich

Jakob Pöltl bei Spurs-Sieg früh mit Knieverletzung out

Sonntag, 01. März 2020 | 08:31 Uhr

Für Jakob Pöltl hat das Spiel der San Antonio Spurs gegen Orlando Magic am Samstag (Ortszeit) in der National Basketball Association (NBA) schmerzhaft geendet. Der Center aus Wien schied nach nur 4:14 Minuten mit einer Verletzung am rechten Knie aus. Die Texaner gewannen 114:113.

Pöltl war zum zehnten Mal in dieser Saison in der Startformation der Spurs aufgeboten. LaMarcus Aldridge (Schulterzerrung) fehlt weiterhin. Der 24-jährige Wiener verletzte sich bei einem Zusammenstoß mit Orlando-Guard Markelle Fultz. Pöltl wurde dabei ein Offensiv-Foul gepfiffen, danach humpelte der heimische NBA-Pionier vom Parkett.

Die Spurs zitterten sich zum 25. Saisonerfolg, obwohl sie das Spiel über weite Strecken kontrolliert hatten. Orlando ging erst im Schlussviertel erstmals überhaupt in Führung (91:90) und hatte mit dem letzten Wurf der Partie die Chance auf den Sieg. Evan Fournier, mit 23 Punkten Topscorer der Gäste, vergab jedoch.

Die Texaner hatten sieben Spieler in ihren Reihen, die zweistellig scorten. Die erfolgreichsten Werfer waren Trey Lyles (20) und Rudy Gay (19). Im dritten Heimspiel hintereinander empfangen die Spurs am Montag die Indiana Pacers.

Die in der Western Conference achtplatzierten Memphis Grizzlies feierten im Kampf ums Play-off einen deutlichen 105:88-Sieg gegen die Los Angeles Lakers, deren Topstars LeBron James und Anthony Davis sich mit 19 bzw. 15 Punkten begnügen mussten. Ja Morant (27) war erfolgreichster Scorer in den Reihen des Teams aus Tennessee, zudem verteilte der Guard 14 Assists. Russell Westbrook führte die Houston Rockets mit 41 Punkten zu einem 111:110 n.V. bei den Boston Celtics.

NBA-Ergebnisse vom Samstag: San Antonio Spurs (Jakob Pöltl, ein Assist, schied nach 4:14 Minuten am rechten Knie verletzt aus) – Orlando Magic 114:113, New York Knicks – Chicago Bulls 125:115, Atlanta Hawks – Portland Trail Blazers 129:117, Miami Heat – Brooklyn Nets 116:113, Cleveland Cavaliers – Indiana Pacers 104:113, Memphis Grizzlies – Los Angeles Lakers 105:88, Boston Celtics – Houston Rockets 110:111 n.V., Phoenix Suns – Golden State Warriors 99:115.

Von: apa