Jakob Pöltl hält bei zwölf Double-Doubles in der NBA

Jakob Pöltl erreicht zwölftes Double-Double in NBA

Samstag, 13. Februar 2021 | 08:22 Uhr

Mit 14 Punkten und zwölf Rebounds hat Jakob Pöltl am Freitag (Ortszeit) maßgeblichen Anteil am 125:114 der San Antonio Spurs bei den Atlanta Hawks gehabt. Der Wiener verzeichnete neben seinem persönlichen Dutzend an Double-Doubles in der National Basketball Association (NBA) auch einen Assist und je drei Steals sowie Blocks in 28:16 Minuten auf dem Parkett. In der laufenden Saison schrieb er zum dritten Mal doppelt zweistellig an.

Zum Auftakt ihres “Rodeo Road Trip” mit sieben Auswärtsspielen hintereinander waren die Texaner vor allem vor der Pause nicht zu stoppen. 77:48 lautete der Halbzeitstand. Über 48 Minuten immer voran, zogen die Spurs bis auf 114:72 (37. Minute) davon, ehe sie die Zügel schleifen ließen und Atlanta mit einem 42:15 im vierten Abschnitt noch Resultatskosmetik betreiben konnte.

Pöltl sprach von einem grandiosen Sieg. “In den ersten drei Vierteln hat vorne wie hinten praktisch alles funktioniert.” Österreichs NBA-Pionier selbst erntete für seinen Auftritt viel Lob. Teamkollege Derrick White etwa bezeichnete den 25-jährigen Center als “vermutlich meist unterschätzten Defensiv-Spieler der Liga”.

Die erfolgreichsten Scorer der Spurs beim 15. Saisonsieg waren DeMar DeRozan (23) und Keldon Johnson (20). Am Sonntag gastieren die Texaner bei den Charlotte Hornets, die auch dank 41 Punkten von Terry Rozier gegen NBA-Schlusslicht Minnesota Timberwolves 120:114 gewannen.

Die Los Angeles Lakers haben nach zuletzt drei Overtime-Siegen wieder einen Erfolg in der regulären Spielzeit eingefahren. Die Protagonisten beim 115:105 gegen die Memphis Grizzlies waren einmal mehr Anthony Davis (35) und LeBron James (28). Der amtierende Champion blieb damit Utah Jazz auf den Fersen. Der NBA-Leader ließ sich auch von Titelanwärter Milwaukee Bucks nicht stoppen und setzte sich mit 129:115 durch. Rudy Gobert und Joe Ingles verbuchten je 27 Zähler für das Team aus Salt Lake City.

Luka Doncic führte die Dallas Mavericks mit einer persönlichen NBA-Bestleistung zu einem 143:130 gegen die New Orleans Pelicans. Der Slowene steuerte 46 Zähler zum Sieg bei. Der Lette Kristaps Porzingis erzielte ebenso wie Zion Williamson beim Gegner 36 Punkte. Für den Center der Pelicans war das Score ebenfalls bisheriger Bestwert in der stärksten Basketball-Liga der Welt.

NBA-Ergebnisse vom Freitag: Atlanta Hawks – San Antonio Spurs (12 Punkte, 14 Rebounds, 3 Blocks von Jakob Pöltl in 28:16 Minuten) 114:125, Charlotte Hornets – Minnesota Timberwolves 120:114, Washington Wizards – New York Knicks 91:109, Dallas Mavericks – New Orleans Pelicans 143:130, Chicago Bulls – L.A. Clippers 106:125, Boston Celtics – Detroit Pistons 102:108, Denver Nuggets – Oklahoma City Thunder 97:95, Utah Jazz – Milwaukee Bucks 129:115, Los Angeles Lakers – Memphis Grizzlies 115:105, Portland Trail Blazers – Cleveland Cavaliers 129:110, Sacramento Kings – Orlando Magic 112:123.

Von: apa