Yosuke Ideguchi feiert seinen Treffer gegen Australien

Japan qualifizierte sich mit 2:0 gegen Australien für WM

Donnerstag, 31. August 2017 | 16:55 Uhr

Japan hat sich nach Gastgeber Russland, Brasilien und dem Iran als vierte Nation für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland qualifiziert. Das Team des bosnischen Trainers Vahid Halilhodzic schlug am Donnerstag Australien am vorletzten Spieltag der Asien-Qualifikation mit 2:0 (1:0) und löste damit zum sechsten Mal in Serie das Ticket für die Endrunde.

Das endgültige Aus im Rennen um die WM-Tickets kam indes für Katar. Der WM-Gastgeber von 2022 verlor 1:3 gegen Syrien und hat nun auch rechnerisch keine Chance mehr, einen der ersten drei Plätze in seiner Gruppe zu belegen.

Die Japaner siegten in Saitama dank Treffern von Takuma Asano (41.) und Yosuke Ideguchi (82.). Australien muss nach der Niederlage um die Qualifikation bangen. Vor der finalen Runde kämpfen die “Socceroos” mit Saudi-Arabien in ihrer Gruppe um Platz zwei, beide sind derzeit punktegleich. Die Saudis liegen in der Tordifferenz voran, empfangen zum Abschluss nun Japan. Während sich der Zweite direkt qualifiziert, muss der Dritte zwei weitere Relegationsrunden überstehen.

Der Iran trennte sich in Seoul von Südkorea mit einem 0:0 und ist damit nach dem neunten von zehn Spielen noch immer ohne Gegentor. Die Koreaner, bei denen Salzburgs Hwang Hee-chan bis zur 89. Minute im Einsatz war, haben als Zweiter nun die beste Ausgangsposition für die fixe WM-Teilnahme. Doch auch Usbekistan und Syrien dürfen bei je zwei Punkten Rückstand auf die Koreaner noch hoffen. China erhielt sich mit einem 1:0 gegen Usbekistan eine Minimalchance auf die Play-offs.

Von: APA/ag.