Magdalena Krssakova wurde Favoritenstatus gerecht

Judoka Krssakova holte zweiten World-Tour-Turniersieg

Samstag, 07. April 2018 | 18:46 Uhr

Die Österreicherin Magdalena Krssakova hat am Samstag beim Judo-Grand-Prix in Antalya ihren zweiten World-Tour-Turniersieg gefeiert. Die 24-Jährige entschied die Klasse bis 63 kg für sich. Michaela Polleres wurde in der Klasse bis 70 kg Dritte, Christopher Wagner Siebenter. Lukas Reiter (beide -73) und Tina Zeltner (-63) blieben unplatziert. Am Freitag war Sabrina Filzmoser Dritte geworden.

Die topgesetzte Krssakova besiegte nach einem Freilos im Finale die Russin Valentina Kostenko. “Das ist eine tolle Geschichte”, sagte ÖJV-Damen-Bundestrainer Marko Spittka. “Es war ein sehr guter Belastungstag vor der EM. Magda hat einen sehr guten Job gemacht. Ich freue mich extrem über ihren Schritt nach vorne.” Vor ihrem Finalsieg hatte sich Krssakova gegen die Israelin Gili Sharier im Golden Score und gegen die Russin Kamila Badurowa ebenfalls mit Ippon gewonnen.

Polleres bezwang auf dem Weg ins Viertelfinale nach einem Freilos die Kasachin Zere Bektaskyzy. Im Kampf um den Semifinal-Einzug unterlag die Niederösterreicherin der Schwedin Anna Bernholm, ehe sie sich mit einem Ippon-Erfolg über die Spanierin Maria Bernabeu ins kleine Finale vorkämpfte. In diesem bezwang die 20-Jährige die Usbekin Gulnosa Matnijasowa mit Ippon. Spittka spendete reichlich Lob: “Michi hat grandios gekämpft.”

Von: apa