Agreiter muss bis Freitag warten

Junioren-EM: Calliari macht am Donnerstag den Anfang

Dienstag, 14. Juli 2015 | 12:59 Uhr

Ekilstuna – Von Donnerstag, 16. Juli bis Sonntag, 19. Juli findet in Ekilstuna die Leichtathletik Junioren-EM statt. Am Start bei den kontinentalen U20-Titelkämpfen in der rund 65.000 Einwohner zählenden Stadt in Schweden sind auch zwei Südtirolerinnen, nämlich Julia Calliari und Caren Agreiter.

Sprinterin Julia Calliari vom Läuferclub Bozen ist bereits am ersten Wettkampftag im Einsatz. Am Donnerstag, 16. Juli um 11.00 Uhr bestreitet sie über 100 Meter die Qualifikation. Sollte sie diese überstehen, dann steht schon am Nachmittag (16.30 Uhr) das Halbfinale an. Um die Medaillen wird schließlich am Freitag, 17. Juli ab 17.25 Uhr gelaufen.

Die 18-Jährige aus Siebeneich hat vor kurzem bei der U20-Italienemisterschaft in Rieti die Silbermedaille mit der neuen persönlichen Bestzeit von 11,88 Sekunden gewonnen. Dabei verbesserte sie den 17 Jahre alten Landesrekord der Bruneckerin Cornelia Kupa um drei Hundertstelsekunden. Calliari ist die zweitschnellste Südtirolerin aller Zeiten über 100 m: Nur die Boznerin Erica Rossi (in der allgemeinen Klasse) war im Juni 1977 in Florenz mit 11,87 Sekunden eine Hundertstel schneller. Calliari könnte bei der U20-Europameisterschaft in Schweden übrigens auch in der Staffel eingesetzt werden.

Agreiter muss bis Freitag warten

Die 18-jährige Caren Agreiter vom SSV Bruneck startet in Ekilstuna hingegen über 400m Hürden. Die Hürdenspezialistin bestreitet ihren Qualifikationslauf am Freitag, 17. Juli um 10.05 Uhr. Das Halbfinale ist für Samstag um 15 Uhr angesetzt, der Endlauf für Sonntag, ebenfalls 15.00 Uhr.

Caren Agreiter wurde bei den Junioren-Italienmeisterschaften in Rieti über 400 Meter Dritte. Ihr stand eine Zeit von 59,47 Sekunden zu Buche. Agreiter verbesserte ihre alte Bestmarke um neun Zehntel und stellte auch einen neuen U20-Landesrekord auf. Agreiter enttrohnte mit dieser Leistung eine der ganz Großen der Südtiroler Leichtathletik, nämlich  Monika Niederstätter, die vor 23 Jahren in Turin 59,78 Sekunden lief.

U20 Europameisterschaften in Ekilstuna (Schweden)

Alle Wettkämpfe mit Südtiroler Beteiligung:

Donnerstag, 16. Juli

11.00 Uhr – 100 m Frauen, Qualifikation (mit Julia Calliari)

16.30 Uhr – 100 m Frauen, Halbfinale (evtl. mit Julia Calliari)

Freitag, 17. Juli

10.05 Uhr – 400 m H Frauen, Qualifikation (mit Caren Agreiter)

17.25 Uhr – 100 m Frauen, Finale (evtl. mit Julia Calliari)

Samstag, 18. Juli

15.00 Uhr – 400 m H Frauen, Halbfinale (evtl. mit Caren Agreiter)

Sonntag, 19. Juli

10.30 Uhr – 4×100 m Frauen, Qualifikation (evtl. mit Julia Calliari)

15.00 Uhr – 400 m H Frauen, Finale (evtl. mit Caren Agreiter)

16.06 Uhr – 4×100 m Frauen, Finale (evtl. mit Julia Calliari)

Von: ©lu

Bezirk: Bozen