Der Top-Favorit ist eine Runde weiter

Kanada und Team Europa im Halbfinale des World Cup

Mittwoch, 21. September 2016 | 12:03 Uhr

Top-Favorit Kanada und die Überraschungsmannschaft Team Europa mit Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek stehen im Halbfinale des World Cup. Kanada gewann am Dienstag im Air Canada Center von Toronto den Klassiker gegen die USA mit 4:2 (3:1,1:0,0:1) und sicherte sich den Aufstieg. Die USA und Tschechien haben schon nach dem zweiten Spiel keine Chance mehr auf das Halbfinale.

Ryan McDonagh brachte die USA zwar in Führung (5.), doch Matt Duchene (6., 13.) und Corey Perry (7.) drehten noch im ersten Drittel die Partie. Patrice Bergeron erhöhte nach 29 Minuten auf 4:1 und machte die Hoffnungen auf den zweiten World-Cup-Erfolg der US-Amerikaner nach 1996 überraschend früh zunichte. TJ Oshie gelang im Finish nur noch Ergebniskosmetik.

“Es gab heute Phasen, in denen wir nicht annähernd so gut gespielt haben wie wir können”, gab sich Kanadas Teamchef Mike Babcock dennoch nicht wirklich zufrieden. Babcock hat die Kanadier 2010 in Vancouver und 2014 in Sotschi zu Olympia-Gold geführt und will nun den Titel im World Cup nachlegen. Nächste Herausforderung für den Turnierfavoriten ist in der Nacht auf Donnerstag im Duell um den Gruppensieg das Team Europa.

Einen großer Schritt in Richtung Halbfinale gelang auch Schweden. Das Tre-Kronor-Team siegte im skandinavischen Duell mit Finnland durch Tore von Anton Stralman (30.) und Loui Eriksson (60.) mit 2:0 (0:0,1:0,1:0) und kann sich im abschließenden Match gegen die Nordamerika-U23-Auswahl eine Niederlage nach Verlängerung leisten. Finnland hingegen muss gegen Russland gewinnen und auf einen Ausrutscher der nordamerikanischen Talente hoffen.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz