Alexandra Popp (r.) jubelte über zwei Kopftore

Kantersiege für Deutschland und Brasilien

Montag, 24. Juli 2023 | 15:10 Uhr

Von: apa

Das deutsche Frauen-Nationalteam hat am Montag sein Auftaktspiel bei der Fußball-WM in Australien und Neuseeland klar gewonnen. Die DFB-Frauen besiegten in Gruppe H in Melbourne Marokko mit 6:0 (2:0). Danach feierte Brasilien in Pool F einen ungefährdeten 4:0-(2:0)-Erfolg in Adelaide über Panama. Im ersten Spiel des Tages hatte die italienische Equipe in Gruppe G ihr erstes WM-Spiel in Auckland gegen Argentinien mit 1:0 (0:0) für sich entschieden.

Die deutsche Kapitänin Alexandra Popp brachte die Elf von Teamchefin Martina Voss-Tecklenburg gegen überforderte Marokkanerinnen mit einem Doppelpack (11., 39.) in Führung. Unmittelbar nach der Pause erhöhte Klara Bühl (46.). Eigentore des WM-Neulings durch Hanane Ait El Haj (55.) und Zineb Redouani (79.) erhöhten den Score, ehe Lea Schüller den Schlusspunkt unter den bisher höchsten Sieg bei dieser WM setzte (90.). Voss-Tecklenburg zeigte sich zufrieden: “Wir heben nicht ab, wir haben den ersten Sieg erreicht, das wollten wir.”

Matchwinnerin für Brasilien war Ary Borges. Die 23-Jährige, die ihr Geld in den USA bei Racing Louisville verdient, erzielte gegen die Elf von Panama einen Triplepack (19., 39., 70.). Den weiteren Treffer der Brasilianerinnen durch Bia Zaneratto (48.) bereitete sie zudem vor. In der 75. Minute wurde Borges ausgetauscht, für sie kam die 37-jährige Marta, die in Down Under ihre sechste und letzte WM bestreitet.

Die Südamerikanerinnen führen damit in Gruppe F, nachdem Frankreich am Sonntag gegen Jamaika nur zu einem 0:0 kam. Am Samstag erfolgt nun das direkte Duell der beiden großen Fußball-Nationen.

Italien wurde gegen die Argentinierinnen in Hälfte eins zwei Tore wegen Abseits aberkannt, danach entwickelte sich ein Geduldspiel. Die vier Minuten davor ins Spiel gekommene 33-jährige Cristiana Girelli traf schließlich nach Vorlage von Lisa Boattin mit einem schönen Kopfball zum Sieg (87.). Argentinien blieb damit auch in seinem zehnten WM-Match sieglos.

Die Parallel-Partie der Gruppe hatte am Sonntag Schweden gegen Südafrika mit 2:1 (0:0) gewonnen. Die Argentinierinnen müssen nun am Freitag gegen die Südafrikanerinnen unbedingt anschreiben, um noch reelle Chancen auf den Aufstieg ins Achtelfinale zu haben. Das Duell Schwedens mit Italien ist für Samstag angesetzt.