7:1-Sieg nach 0:1-Rückstand für die Königlichen

Kantersiege für Real Mardrid und Barcelona

Sonntag, 21. Januar 2018 | 22:54 Uhr

Der FC Barcelona ist nach der ersten Pflichtspiel-Saison-Niederlage gleich wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Der Tabellenführer setzte sich am Sonntag in der 20. Primera-Division-Runde bei Betis Sevilla 5:0 durch und baute den Vorsprung in der Tabelle (54 Punkte) weiter aus. Die Verfolger Atletico Madrid (1:1 gegen Girona/43) und Valencia (1:2 bei Las Palmas/40) hatten am Samstag gepatzt.

Zurückgemeldet hat sich hingegen der Vierte Real Madrid und das in eindrucksvoller Manier. Der Titelverteidiger fertigte Deportivo La Coruna nach Rückstand noch mit 7:1 ab und rückte damit dem wohl in dieser Saison Maximalziel Vizemeistertitel etwas näher. Platz zwei ist für die “Königlichen” nur noch acht Zähler entfernt und sie haben ein Spiel weniger ausgetragen.

Barca tat sich wenige Tage nach dem 0:1 im Cup-Viertelfinal-Hinspiel bei Espanyol Barcelona, der ersten Schlappe nach 29 Pflichtspielen, auch gegen Betis vor der Pause sehr schwer. Das 0:0 zur Halbzeit war die logische Folge von chancenarmen ersten 45 Minuten. Mit Fortdauer der zweiten Hälfte ließen die Kräfte bei den Gastgebern aber nach, offenbarten sie immer wieder entscheidende Mängel in der Defensive.

Ivan Rakitic (59.) sowie Liga-Toptorschütze Lionel Messi (64., 80.) und Luis Suarez (69., 89.) mit je einem Doppelpack sorgten noch für klare Verhältnisse. Messi hält jetzt bereits bei 19 Saisontoren, Suarez ist ihm mit 15 Toren auf den Fersen. Für den Leader war es der sechste Ligasieg hintereinander und der 17. im 20. Spiel.

Real holte demgegenüber nach drei erfolglosen Anläufen wieder einmal drei Punkte in der Meisterschaft. Gegen La Coruna galt es einen Fehlstart wettzumachen, da Adrian Lopez für den Abstiegskandidaten in der 23. Minute traf. Reals Superstars Gareth Bale (42., 58.) und Cristiano Ronaldo (78., 84.) trafen in weiterer Folge aber ebenso im Doppelpack wie Nacho Fernandez (32., 88.). Dazu war auch noch Luka Modric erfolgreich (68.). Ronaldo musste nach seinem zweiten Treffer mit einem Cut vom Platz.

Kein Erfolgserlebnis gab es für Real Sociedad. Salzburgs Europa-League-Gegner unterlag zu Hause dem Siebenten Celta Vigo 1:2 und kassierte die dritte Niederlage in Folge. Der 26-jährige Brasilianer Willian Jose (10.) traf für Sociedad und hält nun bei neun Ligatoren und 14 Pflichtspieltreffern in der laufenden Saison. Ein weiteres Tor hätte er schießen müssen, vergab aber einen Elfmeter (25.).

In den jüngsten zehn Pflichtspielen schaute für den Club aus San Sebastian nur beim Heim-3:1 gegen den FC Sevilla in der Liga ein Sieg heraus, gleich siebenmal musste man als Verlierer den Platz verlassen. Salzburg ist im Sechzehntelfinal-Hinspiel am 15. Februar im Estadio Anoeta, Sociedads Heimstätte, zu Gast. Das Rückspiel folgt am 22. Februar in Wals-Siezenheim.

Von: apa