LeBron James erzielt 46 Punkte gegen seinen Ex-Club

Kein Spiel für San Antonio in New Orleans

Dienstag, 26. Januar 2021 | 08:03 Uhr

Jakob Pöltl und die San Antonio Spurs sind nun ebenfalls von einer Spielverschiebung im Zusammenhang mit dem Corona-Protokoll der NBA betroffen. Die Partie der Texaner am Montag (Ortszeit) bei den New Orleans Pelicans wurde abgesagt. Aufgrund der Kontaktverfolgung wären beiden Teams nicht die erforderlichen acht einsatzfähigen Spieler zur Verfügung gestanden, teilte die Liga mit. Corona-bedingt haben mittlerweile 22 NBA-Begegnungen nicht stattgefunden.

LeBron James hat es indes ordentlich krachen lassen. Der Superstar erzielte beim 115:108 der Los Angeles Lakers bei seinem Ex-Klub Cleveland Cavaliers 46 Punkte. Er verwandelte dabei u.a. sieben von elf Würfen aus der Distanz. Allein im vierten Viertel verbuchte James 21 Zähler, die Cavaliers brachten es in den letzten zwölf Minuten gemeinsam auf 19. Der amtierende Champion gewann auch das zehnte Auswärtsspiel der Saison.

Titelanwärter Brooklyn Nets entschied das von Defensive geprägte Duell mit Miami Heat im Schlussviertel (28:14) für sich. James Harden erzielte beim 98:85 zehn seiner 20 Punkte im vierten Abschnitt. Kevin Durant verbuchte ebenfalls 20, Kyrie Irving 16 Zähler.

Obwohl der slowenische Jungstar Luka Doncic mit 35 Punkten, elf Rebounds und 16 Assists ein weiteres Triple-Double aufs Parkett legte, mussten sich die Dallas Mavericks den Denver Nuggets mit 113:117 geschlagen geben. Stephen Cury warf die Golden State Warriors mit 36 Zählern (u.a. sieben “Downtown”-Treffer bei zwölf Versuchen) zu einem 130:108 gegen die Minnesota Timberwolves.

NBA-Ergebnisse vom Montag: New Orleans Pelicans – San Antonio Spurs verschoben, Detroit Pistons – Philadelphia 76ers 119:104, Indiana Pacers – Toronto Raptors 129:114, Orlando Magic – Charlotte Hornets 117:108, Brooklyn Nets – Miami Heat 98:85, Cleveland Cavaliers – Los Angeles Lakers 108:115, Dallas Mavericks – Denver Nuggets 113:117, Chicago Bulls – Boston Celtics 103:119, Golden State Warriors – Minnesota Timberwolves 130:108, Portland Trail Blazers – Oklahoma City Thunder 122:125, Memphis Grizzlies – Sacramento Kings verschoben.

Von: apa