Trail-Italienmeisterschaft in Riva

Kessler und Reiterer Italienmeister im Trail-Lauf

Samstag, 21. Mai 2022 | 00:32 Uhr

Bozen/Riva – Am letzten Wochenende fand in Riva die diesjährige Trail-Italienmeisterschaft teil. Dabei gewannen die Südtiroler über die Langstrecke durch Julia Kessler und Andreas Reiterer beide Titel.

Die Meranerin Kessler, die erst vor kurzem den Halbmarathon in Meran für sich entschied, setzte sich über 28 Kilometer (1700 Höhenmeter) mit der guten Zeit von 5:57.14 Stunden durch. Somit wies Kessler die zwölftschnellste Zeit aller 300 Teilnehmer auf. Das Aushängeschild vom SC Meran gewann klar vor Elisa Desco (6:11.05) und Alessandra Boifava (6:17.13).

Den 62-km-Bewerb (3800 Höhenmeter) dominierte Andreas Reiterer. Der Haflinger, der bereits die beiden letzten Titelkämpfe für sich entscheiden konnte, hatte bereits nach zwanzig Kilometer fünf Minuten Vorsprung auf die Verfolger. Am Ende stoppte der Athlet vom Telmekom Team die Zeitmessung in 5:03.56 Stunden, das Podium komplettierten Riccardo Montani und Francesco Cucco in 5:10.04 bzw. 5:27.31 Stunden.

Auf Medaillenkurs war auch Daniel Pattis. Der Tierser Berglaufspezialist lag über die Kurzdistanz bis zwei Kilometer vor Schluss an zweiter Stelle, als er in einem bergab-Waldstück einen falschen Weg nahm. Pattis musste das Rennen aufgeben.

 

Von: bba

Bezirk: Bozen