Er lag im ersten Lauf noch vorne

Weltcup-Auftakt in Igls: Fischnaller rutscht vom Podium

Sonntag, 19. November 2017 | 13:40 Uhr

Igls – Zum Saisonauftakt der Kunstbahnrodler im Eiskanal von Innsbruck-Igls ist der Russe Semen Pawlischenko mit einer Zeit von 1:33,149 Minuten der schnellste Mann im Starterfeld gewesen. Doppelweltmeister Wolfgang Kindl fuhr am Sonntag als Zweiter mit 56 Tausendstelsekunden Rückstand auf das Podium. Dritter wurde der Bayer Felix Loch. Durch Schneefall herrschten schwierige Bedingungen, das Material wurde zum großen Problem.

 

Fischnaller verpasst Auftaktsieg in Igls

Der Südtiroler Dominik Fischnaller lag zur Hälfte des Rennens in Führung, rutschte in der Entscheidung aber noch vom Podium. Durch Schneefall herrschten schwierige Bedingungen, das Material wurde zum großen Problem. Am Ende musste er sich mit Platz sechs begnügen.

APA/EXPA/JOHANN GRODER

Die weiteren Südtiroler, Theo Gruber und Emanuel Rieder, wurden 18. bzw. 21.

Der Weltcupauftakt in Igls wurde am Sonntagnachmittag mit der Teamstaffel abgeschlossen. Insgesamt stehen vor dem großen Höhepunkt mit den Olympischen Spielen im Februar in Pyeongchang neun Weltcup-Wochenenden auf dem Programm. Weiter geht es kommendes Wochenende im deutschen Winterberg, ehe der Weltcup in Altenberg fortgesetzt wird. Vor Weihnachten stehen noch die Rennen in Lake Placid und Calgary an.

 
Ergebnis Weltcup-Einsitzer in Igls (AUT):

1. Semen Pavlichenko (RUS) 1:41,771
2. Wolfgang Kindl (AUT) +0,056
3. Felix Loch (GER) +0,070
4. Stepan Fedorov (RUS) +0,094
5. Ralf Palik (Ger) +0,122
6. Dominik Fischnaller (ITA/Mühlbach) +0,144
7. Kristers Aparjods (LAT) +0,205
8. Kevin Fischnaller (ITA/Meransen) +0,280
9. Andi Langenhan (GER) +0,302
10. Nico Gleirscher (AUT) +0,326

18. Theo Gruber (ITA/Villanders) +0,511
21. Emanuel Rieder (ITA/Meransen) +0,542

Von: apa