Houstons Harden war der Mann des Abends

Klarer 110:96-Heimsieg von Houston über Utah

Montag, 30. April 2018 | 05:55 Uhr

Die Houston Rockets sind am Sonntag erfolgreich in die zweite Play-off-Runde der National Basketball Association (NBA) gestartet. Der Grunddurchgangsgewinner und Titelfavorit feierte einen klaren 110:96-Heimsieg über Utah Jazz und stellte damit in der “best of seven”-Serie auf 1:0. Bester Spieler auf dem Parkett war einmal mehr James Harden mit 41 Punkten, acht Rebounds und sieben Assists.

Der Mann mit dem markanten Vollbart versenkte gleich sieben seiner zwölf Dreierversuche. “Er ist ein spezieller Spieler. Es ist schwer, all die Dinge, die er tut, zu würdigen. Er beeinflusst das Spiel in vielerlei Hinsicht. Wir müssen es für ihn schwerer machen”, meinte Jazz-Trainer Quin Snyder nach dem Match, in dem sein Team zwischenzeitlich mit bis zu 27 Punkten (37:64/23.) zurückgelegen war.

Vor allem die Absenz des angeschlagenen Aufbauspielers Ricky Rubio schwächte Utah deutlich. Der 27-jährige Spanier wird laut Snyder wegen einer Beinverletzung auch im zweiten Spiel in der Nacht auf Donnerstag (ab 2.00 MESZ) fehlen. Laut Medienberichten könnte er sogar für die gesamte Serie ausfallen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz