Fans konnten die Tore von Messi nicht im Stadion sehen

Klarer Sieg von Barcelona vor leeren Rängen

Sonntag, 01. Oktober 2017 | 22:50 Uhr

Der FC Barcelona hat am Tag des umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien in der spanischen Fußball-Liga den siebenten Sieg im siebenten Spiel gefeiert. Der Tabellenführer gewann am Sonntag im leeren Camp Nou gegen Las Palmas nach anfänglichen Problemen und Toren von Sergio Busquets (49.) sowie zweimal Lionel Messi (70., 77.) letztlich klar mit 3:0. Real schlug Espanyol Barcelona 2:0.

Die brisante Partie am Tag des von Protesten und Polizeigewalt überschattenden Referendums war in Barcelona ohne Zuschauer in Szene gegangen. Dass Barcelona aufgrund der Umstände überhaupt antrat, hatte laut Clubpräsident Josep Bartomeu mit dem drohenden Abzug von sechs Punkten zu tun.

Barcelonas Vizepräsident Carles Vilarrubi und der Chef der medizinischen Abteilung, Jordi Mones, legten aus Protest gegen die Ansetzung des Spiels ihre Ämter zur Verfügung zurück, berichteten Medien unter Berufung auf Vereinsquellen. Die zwei Topfunktionär waren den Berichten zufolge dafür gewesen, das Spiel trotz der drohenden Punktestrafe einseitig abzusagen.

Erst kurz vor Spielbeginn hatte Barca angekündigt, dass keine Fans ins Stadion gelassen werden. Gleichzeitig verurteilte der Großclub, dass Menschen in Katalonien an ihrem demokratischen Recht auf freie Meinungsäußerung gehindert worden sind.

Real Madrid fuhr im vierten Versuch den ersten Heimsieg in der laufenden Saison ein. Der Titelverteidiger gewann gegen Espanyol Barcelona dank eines Doppelpacks von Isco (30., 71.) mit 2:0 und liegt damit als Tabellenfünfter weiterhin sieben Punkte hinter Spitzenreiter FC Barcelona.

Allerdings boten die ersatzgeschwächten “Königlichen” wieder eine enttäuschende Leistung und hatten Glück, dass die Drangphase der Gäste in der zweiten Hälfte nicht belohnt wurde.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz